Hintergrundbild: © Samory Pereira Santos (modified by UI) - CC BY-SA 2.0

Wellenbrecher des Atlantiks

Ilha de Itaparica, Brasilien

Die Insel ist in der Allerheiligenbucht oder Baia de Todos de Santos, wie sie von Einheimischen genannt wird, gelegen und ist mit ihren 240 m² die größte Meeresinsel Brasiliens. Reich an faszinierender Flora und Fauna stellt die Insel ein ökologisches Paradies dar, welches die umliegenden Inselgruppen vor der Wucht des offenen Meeres schützt.

Der Inselname, welcher übersetzt ‚große Mauer‘ bedeutet, verfügt über ein ausgedehntes Korallenriff, das als natürlicher Wellenbrecher agiert. Das saftige Grün der Insel findet man in dessen tropischen Wäldern, das schillernde Blau in dessen beeindruckenden Meerestiefen. Wanderer, Windsurfer und Tiefseetaucher haben demnach allen Anlass zur Freude und Begeisterung.

Wunderbar für Wellenreiter

Zum Windsurfen sind vor allem die dem offenen Meer zugewandten Strände geeignet. Die mäßigen Windstärken und der schwache Wellengang bieten die perfekten Bedingungen für Anfänger und Hobbysurfer. Weiters stellt die jährlich stattfindende Windsurfregatta einen besonders beliebten lokalen Event dar.

Ideal für Überflieger

Wer auf der Suche nach dem ultimativen Adrenalin-Kick ist, sollte sich die Insel unbedingt aus luftigen Höhen ansehen. Mit einem Fallschirm am Rücken offenbart sich einem die Südsee-Schönheit aus der Vogelperspektive in ihrer ganzen exotischen Pracht.

Ratsam für Ruhesuchende

Wer jedoch lieber am Boden bleibt und keine Lust auf belebende Grenzerfahrungen hat, kann sich beim Schnorcheln, Tauchen, Kajaken, Angeln und Reiten entspannen. Diese Angebote zählen zu den gemächlicheren, jedoch nicht weniger faszinierenden Aktivitäten. Entspannung pur und ruhige Stunden sind auch bei Strandspaziergängen garantiert – und das alles vollkommen gratis.

Königlich für Kulturbegeisterte

Mit Tanz- und Trommelkursen kann man die kulturelle Seite Brasiliens kennen und lieben lernen. Der afro-brasilianische Kampftanz Capoeira wird auf der Insel von Einheimischen gelehrt und ermöglicht das Eintauchen in den leidenschaftlichen Lebensrhythmus des Landes. Kochkurse bieten eine einmalige Gelegenheit sich und seinen Bauch von der lateinamerikanischen Küche verzaubern zu lassen.

Sandiger Ruhepol

Insgesamt 40 Kilometer Strandlinie sind nicht nur zum Schwimmen und Schnorcheln ideal, auch für Ferienhäuser-und Apartments ist es der optimale Standort. Mit einer süßen Mango in der einen Hand, und Cashew Nüssen in der anderen, kann sich das Südseefeeling perfekt entfalten.

Ein Besuch der Insel lohnt sich demnach definitiv für entspannte Tagesausflüge oder einen ruhigen Wochenendtrip. Itaparica liefert die besten Rahmenbedingungen, um dem hektischen Alltag zu entfliehen. Traditionelles Essen, sonnige Sandstrände und ein buntes Unterhaltungsprogramm für verschiedene Geschmäcker machen die Insel zu einem Urlaubsparadies.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise auf die Ilha De Itaparica!

Text von Marlene Patsalidis

Ilha De Itaparica / Brasilien
Auf der linken Seite finden Sie das verkleinerte Titelfoto. Zum größer Darstellen bitte einfach darauf klicken.

Beiläufige Informationen

Behandeln Sie die lokale Bevölkerung immer mit einer angebrachten Wertschätzung. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf regionale Traditionen.

Urlauben Sie verantwortungsfreudig: Den C02-Ausstoß des Fluges können Sie kompensieren, beispielsweise bei myclimate aus der Schweiz. Reduzieren Sie den Verbrauch von Wasser (z.B. mit kürzer unter die Dusche gehen). Vermeiden Sie überflüssigen Verpackungsmüll. Fördern Sie kleine Händler anstatt Großkonzerne.

Zufrieden mit dem Beitrag? Ein Link freut uns!
Vorschlag: Ilha de Itaparica bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close