Hintergrundbild: © Valdiney Pimenta - CC BY 2.0

Entdeckergeist nicht vergessen!

Ilha Grande, Brasilien

Abenteurer, Entdecker und heimliche Piraten aufgepasst! Brasiliens bekannteste Insel lädt zu Segeltrips, Schnorchelstunden und Strandspaziergängen ein. Übersetzt bedeutet Ilha Grande „Große Insel“ und als solche befindet sie sich im Bundesstaat Rio de Janeiro, etwa 160 km westlich der Stadt Rio de Janeiro.

Mit rund 200 Quadratkilometern ist sie tatsächlich die größte Insel inmitten des Atlantiks. Rund 86 Traumstrände, tropische Wälder und zahlreiche mystischen Schiffswracks begeistern abenteuerlustige Touristen und Naturliebhaber.

Als Teil des Tamoios Naturschutzgebiets zeichnet sich die Insel durch ihre Ursprünglichkeit und Unberührtheit aus. Die frühere Heimat der Tupinambá-Indianer, deren Pfade heute noch als Wanderwege benutzt werden, konnte ihren naturbelassenen Charakter durch strenge Naturschutzbestimmungen bewahren.

Die Insel der drei Städte

Lediglich drei Städte sind über die Jahrhunderte auf der Insel entstanden und gewachsen. Größte Stadt der Insel ist Vila do Abraão – Anlegestelle für Fähren vom Festland und Ausgangspunkt für Tagesausflüge. Freguesia de Santana, ein kleiner Ort im Norden der Insel, bietet Touristen puristische Naturerfahrungen und unvergessliche Strandstunden. Wer sich für einige Tage den Traum vom paradiesischen Strandhaus erfüllen will, der sollte sich in Parnaioca niederlassen. Dort werden Privatunterkünfte inklusive Meerblick für Alt und Jung angeboten.

Hoch hinaus ...

Neben Waldwanderungen, Bootsfahrten und Unterwasserabenteuern ist eine ganz besondere Bergtour hervorzuheben: Ein 3-stündiger Wanderausflug führt einen zum Pico de Papageio, der mit seinen 990m der zweithöchste Berg der Insel ist. Belohnt werden die Anstrengungen mit einem fantastischen Blick über die Insel, der oftmals bis ans Festland reicht.

... und in die Tiefe

Wer nicht nur hoch hinaus, sondern auch in die Tiefen des Meeres eintauchen will, muss nicht lange suchen: Der Strand von Lopes Mendes ist bekannt als einer der 10 schönsten Strände Brasiliens und lässt Taucherherzen höher schlagen. Mit etwas Glück lassen sich die dort heimischen Delfine und Meeresschildkröten blicken. Ein weiterer Geheimtipp ist der Cachoeira de Feiticera Wasserfall inmitten des dichten, tiefgrünen atlantischen Regenwaldes.

Von vergangenen Verbrechen

Die historischen Wurzeln der Insel werden einem durch den Besuch des Dois Rios Strandes offenbart. Die ruinenartigen Überreste des berüchtigten Inselgefängnisses sorgen für das nötige Gänsehautfeeling. Im 19 Jahrhundert erbaut, erzählt er heute die spannenden Geschichten von Verbrechern und Fluchtversuchen.

In Summe lässt sich sagen, dass die Ilha Grande ein vielfältiges Angebot an Tagesausflügen zu bieten hat. Somit sollte einem abwechslungsreichen und einzigartigen Urlaub nichts mehr im Wege stehen.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise auf die Ilha Grande!

Text von Marlene Patsalidis

Ilha Grande / Brasilien
Auf der linken Seite sichten Sie das Titelbild. Für die Vergrößerung einfach anklicken.

Wohlbekannte Infos zu Fernreisen

Während eines Gesprächs behandeln Sie die lokale Bevölkerung immer mit Respekt. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf lokale Gepflogenheiten.

Handeln Sie verantwortungsvoll: Den C02-Ausstoß des Fluges kann man wiedergutmachen, beispielshalber bei atmosfair mit Sitz in Deutschland. Beschränken Sie Ihren Wasserverbrauch (z.B. mit kürzer Abduschen). Dezimieren Sie beim Shopping unnützen Plastikmüll. Unterstützen Sie kleinere Familienunternehmen und nicht internationale Multis.

Sie betreiben selbst eine Webseite? Dann verlinken Sie doch zu unserem Text.
Vorschlag: Ilha Grande bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close