Hintergrundbild: © magdal3na - Fotolia

Malerisches Fischerdorf mit dominikanischem Lokalkolorit

Luperon, Dominikanische Republik

Im Norden der Dominikanischen Republik etwa 90 Minuten westlich von Puerto Plata liegt das kleine Fischerdorf Luperon.

Hier tauchen Sie ein in die Ursprünglichkeit der Karibik und haben die Gelegenheit in malerischen Buchten und an natürlichen, atemberaubenden Sandstränden abseits des Massentourismus zu entspannen.

Gegründet wurde der Ort erst während der Nachkriegsrestauration und am 18. November 1927 zu Ehren des Generals Gregorio Luperon benannt.

Sehenswürdigkeiten

Nutzen Sie die Gelegenheit mit einem in Brasilien gebauten Katamaran einsame Strände zu erkunden. Start einer solchen Tour ist im Hafen von Luperon, wo immer auch einige außergewöhnliche Weltenbummler mit ihren Yachten vor Anker liegen und mit denen man ziemlich rasch ins Gespräch kommen kann.

Ruinas de la Isabela
Die Überreste der ersten Siedlung von Christoph Kolumbus wurden zum Parque Nacional Arqueológico-Historico La Isabela erklärt. Bestaunen Sie hier das Museum mit Ausgrabungsfunden sowie die Ausgrabungsstätte mit einem Friedhof, in dem über 500 Skelette vermutet werden. Geöffnet täglich von 8 bis 18 Uhr.

Unterkünfte

Hotels gibt es in allen Preiskategorien, günstige Unterkünfte findet man vor allem direkt im Ort. 

Essen, Trinken und Shopping

Sehr gute Küche findet man in den Restaurants im Hafen von Luperon, aber auch in den kleinen Botegs kann man sich kulinarisch verwöhnen lassen.

Tipps und Tricks

Fallen Sie nicht auf „Nepp“ herein, das heißt, akzeptieren Sie nicht sofort jeden Preis, der Ihnen vorgeschlagen wird.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Luperon!

Text von Mag. Manuela Molk

Luperon / Dominikanische Republik
Hier erkennen Sie das verkleinerte Titelfoto. Für die Originalgröße bitte einfach darauf klicken.

Allgemeine Infos

Behandeln Sie die Lokalbevölkerung immer mit einer angebrachten Wertschätzung. Achten Sie dabei auch auf lokale Gepflogenheiten.

Urlauben Sie verantwortungsbewusst: Die CO2-Emission der Flugreise kann man wiedergutmachen, zum Beispiel bei der schweizerischen Organisation myclimate. Beschränken Sie Ihren Wasserverbrauch (z.B. mit weniger Duschen). Verringern Sie beim Einkaufen unnötigen Plastikmüll. Befürworten Sie kleinere Familienunternehmen statt Großunternehmer.

Gerne dürfen Sie diesen Inhalt verlinken, wir freuen uns darüber!
Vorschlag: Luperon bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close