Hintergrundbild: © Andrew K. Smith (modified by UI) - CC BY 2.0

Neun kleine Trauminseln in der Andamanensee

Ko Similan, Thailand

Ko Similan ist eine Inselgruppe bestehend aus Koh Huyong, Koh Payang, Koh Payan, Koh Meang, Koh Ha, Koh Hok, Koh Payu, der namensgebenden Insel Ko Similan und Koh Bangu.

Der Ausdruck „Similan“ bedeutet in der malaiischen Sprache soviel wie „neun“. Diese neun Inseln liegen 65 Kilometer vor der Küste der Provinz Phang Nga in der Andamanensee und sind etwa 100 Kilometer von der Insel Phuket entfernt.

Die Inseln sind für ihre Tauchreviere weltberühmtund zählen neben einigen weiteren thailändischen Inseln zu den weltweit am schönsten Tauchgründen. Die Anreise auf die Similan Inseln erfolgt am besten im Rahmen einer Tour im Speedboot von Phuket oder Khao Lak aus. Die Überfahrt ist bei starkem Wellengang nichts für schwache Nerven, deshalb ist eine professionelle Begleitung eine ratsame Investition. Wer mit einem Tauchboot anreist, übernachtet meist direkt auf den Booten und bleibt dort für mehrere Tage. Das Angebot der Tauchschulen ist umfassend, und sie überehmen in den meisten Fällen die gesamte Planung der Ausflüge.

Übernachtung und Verpflegung

Neben den Tauchbooten gibt es in Ko Miang und Ko Payang die Möglichkeit, in den wenigen Bungalows der Inseln zu übernachten. Man kann außerdem Zelte leihen und auf provisorischen Campingplätzen übernachten. Das spart Geld, ist aber nicht unbedingt komfortabel. Die Verpflegung auf der Insel ist sehr überschaubar. Ein einziges Restaurant im Similan Nationalpark bietet ohne Konkurrenz in Sichtweite Verpflegung an. Es gibt aber vereinzelt kleine Lebensmittelstores. Die Similan Inseln sind deshalb nur bedingt Inseln für längere Aufenthalte.

[ Update 31.5.2018 ]
In den Medien war zu lesen: "Zu viele Touristen / Thailand sperrt Similan-Insel für Übernachtungen" Die Insel Ko Similan kann somit nur mehr für Tagesauflüge besucht werden.

Taucher Hotspots

Für passionierte Taucher und Schnorchler, die die atemberaubende Unterwasserlandschaft ergründen wollen, sind die Similan Inseln absolut sehenswert. Koh Ngai, Koh Muk und Koh Rok sind Hotspots der Tauch-Fans. Seit 2001 gibt es Richtlinien für die Tauchschulen, seitdem steht der ökonomische Umgang mit der Natur im Vordergrund, deshalb wurden an vielbesuchten Tauchplätzen eigene Tauchwege angelegt, um die Unterwasserwelt zu schonen.

Unterwasserwelt vor Similan Unterwasserwelt vor Similan - © Ryan Lackey (modified by UI) - CC BY 2.0

Ko Similan, auch Insel Nr. 8 genannt, ist die größte aller Inseln. In der sogenannten Donald Duck Bay bieten die Betreiber des 1982 errichteten Nationalparks kleine Zelte zur Übernachtung an. Der Similan National Park wurde als 43. thailändischer Nationalpark eingerichtet.

Üppige Natur und weitläufige Strände

Alle Inseln sind stark bewaldet, so auch Ko Similan. Gleichzeitig bietet die Insel mit dem Donald Duck Bay im Norden und dem Beacon Beach im Osten weitläufige Strände, die zum Träumen einladen. Der Süden und Westen Ko Similans ist nicht nur stark bewaldet sondern auch felsig und stellenweise steil abfallend.

Für Naturliebhaber sind die Similan-Inseln sicherlich eine lohnenswerte Urlaubsdestination, wer nur zum Sonnenbaden kommt, sollte sich über das Freizeitangebot auf den Inseln vorab gründlich informieren, um später nicht enttäuscht zu sein

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Ko Similan!

Text von Jasmin Mahmoud

Ko Similan / Thailand
Links finden Sie das verkleinerte Titelfoto. Zum Vergößern bitte anklicken.

Beiläufige Urlauberinfos

Während eines Gesprächs behandeln Sie die lokale Bevölkerung immer mit Respekt. Beachten Sie dabei bitte ebenfalls lokale Gepflogenheiten.

Benehmen Sie sich verantwortungsfreudig: Die CO2-Emission der Flugreise können Sie neutralisieren, etwa bei atmosfair mit Sitz in Deutschland. Drosseln Sie den Verbrauch von Wasser (z.B. mit kürzeren Duschgängen). Verzichten Sie auf unnützen Müll. Fördern Sie kleine Gewerbetreibende statt Großunternehmer.

Zögern Sie bitte nicht, diesen Artikel zu verlinken und zu teilen. Danke!
Vorschlag: Ko Similan bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close