Hintergrundbild: © G.Mannaerts (modified by UI) - CC BY-SA 4.0

Vom Backpacker-Geheimtipp zum Urlauber-Hotspot

Ko Tao, Thailand

Ko Tao ist die drittgrößte Insel des Samui Archipels.

Sie liegt etwa 70 Kilometer östlich, zwischen den Städten Chumphon und Suratthani im Golf von Thailand. Ko Tao war lange Zeit unbewohnt und wurde erst um 1900 von König Chulalongkorn dem Großen, dem König von Siam, entdeckt. Zuvor diente sie Hochseefischern als Unterschlupf und gänzlich bewohnt. Um 1930 wurde Ko Tao als Gefängnisinsel benutzt, da die Entfernung zum Festland sehr groß ist.

Der Name der Insel bedeutet übersetzt so viel wie „Schildkröteninsel“, und auf geht den Reichtum an Meeresschildkröten in der Region zurück, die noch heute bedeutend für die Insel sind. Deshalb geht die Bevölkerung sorgsam mit den Tieren um: verletze oder verirrte Meeresschildkröten werden im Rahmen eines Umweltschutzprojekts in Zusammenarbeit mit dem thailändischen Fischerei Departement großgezogen, um später an Riffen wieder ausgesetzt werden.

Die Zeiten, als Ko Tao von Rucksack-Touristen als Geheimtipp gehandelt wurden, sind längt vorbei. Heute ist die Insel sehr bekannt und erfreut sich aufgrund ihrer wunderschönen Strände und Buchten großer Popularität.

Unterwasserparadiese und Wanderwege

Berühmt ist die Insel vor allem wegen den zahlreichen Tauchgebieten, die als internationale Hotspots der Taucherszene gelten.

Korellenriff bei Koh Tao Korellenriff bei Koh Tao - © Christian Haugen (modified by UI) - CC BY 2.0

Neben den beliebten Schnorchel-Buchten Shark Bay, Hin Wong Bay und Mango Bay, gibt es zahlreiche dichtbewaldete Bergwege, die zum wandern einladen. Das touristische Angebot ist in den letzten Jahren stark gewachsen, von Felsklettern, Boxen bis zu Paint-Ball und Yoga ist in Ko Tao mittlerweile alles möglich.

Seit etwa 1980 wächst die touristische Infrastruktur der Insel unaufhaltsam. Mittlerweile ist die Insel mit ein außerordentlich beliebtes Reiseziel. Eine Anreise ist bislang jedoch ausschließlich auf dem Seeweg, beispielsweise von der Stadt Chumphron im Süden Thailands aus, möglich.

Ausflugsziele rund um Ko Tao

Die Buchten von Mae Hat, an dessen Hafen alle Fähren anlegen, die die Insel ansteuern, das benachbarte Sairee, Chalok Baan Koa und Tanote zählen zu den am  besten erschlossen Gebieten der Insel. Sie können mit Fischerbooten oder Boots-Taxis besichtigt werden und bieten ein umfassendes Angebot an Bungalow-Anlagen und Hotels, außerdem beherbergen sie eine große Anzahl von Tauchschulen und eine gut ausgebaute Infrastruktur mit Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten für Touristen.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Ko Tao!

Text von Jasmin Mahmoud

Ko Tao / Thailand
Hier sehen Sie das verkleinerte Titelfoto. Für die Originalgröße einfach anklicken.

Grundsätzliche Informationen

Behandeln Sie die lokale Bevölkerung stets mit der notwendigen Anerkennung. Achten Sie dabei auch auf lokale Gepflogenheiten.

Benehmen Sie sich verantwortungsbewusst: Den C02-Ausstoß des Fluges kann man wiedergutmachen, beispielsweise bei der schweizerischen Organisation myclimate. Reduzieren Sie Ihren Wasserbedarf (z.B. mit kürzer unter die Dusche gehen). Verzichten Sie auf entbehrlichen Plastikmüll. Supporten Sie lokale Produzenten anstatt Großkonzerne.

Sind Sie zufrieden mit diesem Artikel? Ein Link freut uns sehr!
Vorschlag: Ko Tao bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close