Hintergrundbild: © Vyacheslav Argenberg (modified by UI) - CC BY 2.0

Thailand für Individualisten

Nakhon Si Thammarat, Thailand

Nakhon Si Thammarat ist eine südthailändische Provinz am Golf von Thailand.

In der gleichnamigen Hauptstadt kann man noch authentisch das lebendige Treiben einer thailändischen Stadt erleben. Nakhon Si Thammarat ist touristisch noch wenig erschlossen und so hat man hier die Möglichkeit, ungestört vom üblichen Massentourismus, Thailands Land und Leute kennenzulernen.

Klima

In Nakhon Si Thammarat herrscht tropisches Monsunklima. Ein Badeurlaub ist besonders im europäischen Winter von November bis März empfehlenswert. Im europäischen Sommer herrscht hier Regenzeit und man kann meist täglich tropische Regenfälle miterleben, meist sind diese aber nach kurzer Zeit auch wieder vorüber.

Sehenswürdigkeiten

Kommt man nach Nakhon Si Thammarat sollte man einen der berühmtesten und ältesten Tempel Thailand, den Wat Phra Mahathat, nicht auslassen. Mit seinen zahlreichen Chedis, einer davon 74 Meter hoch ist der Tempel ein absolutes Highlight.

In mehreren Nationalparks kann man Wanderungen zu Wasserfällen z.B.: Namtok Phromlak einem dreistufigen Wasserfall oder verschiedenen Höhlen und Bergen unternehmen.

Nakhon Si Thammarat hat außerdem mehrere schöne und ruhige feinsandige Strände zu bieten.

Aktivitäten

Touristische zugeschnittene Aktivitäten werden hier kaum angeboten. Wassersport verschiedenster Art ist aber natürlich auch hier an den Stränden möglich.

Unterkünfte

Hat man seine Unterkunft nicht schon im Vorhinein gebucht könnte es hier etwas schwierig werden, denn kaum einer in Nakhon Si Thammarat spricht Englisch. Die Thailänder sind allerdings sehr gastfreundlich und verständigen sich mit Ihnen auch gerne mittels Handzeichen und einiger Brocken Englisch. Da es hier allerdings nur sehr wenige Touristen her verschlägt sind vernünftige Zimmer schon für sehr niedrige Preise wie etwa 20 € pro Nacht zu haben.

Essen & Shopping

In der  Hauptstadt Nakhon Si Thammarat gibt es typisch für Thailand zahlreiche Garküchen am Straßenrand, welche man auch durchaus durchprobieren kann ohne sich, wie in vielen anderen asiatischen Ländern, gleich den Magen zu verderben. Aufpassen sollte man neben der für Südthailand üblichen Schärfe aber auch auf die Verpackung der servierten Speisen. Kaufen Sie nur was zum Verzehr auf Plastik oder Papptellern, bzw. in Plastiktüten verkauft wird.

Wird auf normalen Tellern serviert dann werden diese meist, aufgrund des Mangels an fließendem Wasser, den ganzen Tag über im gleichen Eimer gereinigt. Nicht sehr empfehlenswert bedenkt man die Hitze in Verbindung mit den darin schwimmenden Speiseresten.

Zum Einkaufen gibt es vor allem kleine Geschäfte die allerlei Verschiedenes anbieten. Sucht man etwas Bestimmtes, dann sollte man sich genügend Zeit dafür nehmen.
Nakhon Si Thammarat ist außerdem bekannt für sein Kunsthandwerk, besonders Gold, Silber und Bronze Waren und handgewebte Stoffe werden angeboten.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Nakhon Si Thammarat!

Text von Mag. Nicole Westreicher

Nakhon Si Thammarat / Thailand
Auf der linken Seite erkennen Sie das Hintergrundfoto. Zum Vergößern bitte auf das Foto klicken.

Wohlbekannte Infos zu Fernreisen

Während eines Gesprächs behandeln Sie die Lokalbevölkerung immer mit einer angebrachten Wertschätzung. Achten Sie dabei auch auf die Gewohnheiten vor Ort.

Urlauben Sie verantwortungsfreudig: Die CO2-Emission der Flugreise können Sie neutralisieren, beispielshalber bei der schweizerischen Organisation myclimate. Beschränken Sie Ihren Wasserverbrauch (z.B. mit kürzer Abduschen). Verzichten Sie auf unnützen Müll. Unterstützen Sie kleine Gewerbetreibende anstatt Großkonzerne.

Wir freuen uns über jeden Link zu dieser Seite!
Vorschlag: Nakhon Si Thammarat bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close