Hintergrundbild: © Andrew Watson (modified by UI) - CC BY-SA 2.0

Die Stadt der tausend Moscheen

Kairouan, Tunesien

Kairouan, auch Qairawān genannt, ist eine Stadt in Tunesien und liegt etwa 150 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Tunis.

Sie gilt neben Mekka, Medina und Jerusalem als die vierte heilige Stätte des Islam. Sie wurde im Jahr 670 nach Christus von den Arabern gegründet. Es heißt, dass sieben Besuche in Kairouan einer Fahrt nach Mekka gleich kommen.

Sehenswürdigkeiten

Für Kulturinteressierte ist Kairouan ein wahres Paradies. 1988 wurde die Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. In der religiösen Stadt, die übrigens eine historische Stadtmauer ziert, befinden sich eine Reihe alter Moscheen.

Die Top Attraktion ist die große Moschee Djamaa Sidi Oqba. Mit ihren wuchtigen Mauern erinnert sie fast an eine Festung. Sie ist die älteste Moschee Nordafrikas und diente als Vorbild für die maurische Sakralarchitektur. Beeindruckend ist der aus Marmor gepflasterte Innenhof. Das Jahr 703 gilt als ihr Gründungdatum. Zwischen dem 17. Und 19. Jahrhundert wurde das Bauwerk mehrmals umgebaut. Der Hauptkern der Moschee ist aber noch in seiner ursprünglichen Form erhalten.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Moschee der drei Tore, die ein Kaufmann im neunten Jahrhundert erbauen ließ. Dekorative Steinmetzarbeiten verzieren unter anderem das Bauwerk.

Empfehlenswert ist außerdem die Barbiermoschee. Sie dient vor allem als Koranschule und besticht durch ihre hübschen Fayence-Kacheln. Hier liegt ein Vertrauter des Propheten Mohammeds begraben. Der Legende nach soll er drei Barthaare des Propheten bei sich getragen haben – daher auch der Name „Barbiermoschee“.

Ebenfalls ein Abstecher wert: Die Wasserbassins der Aghlabiden. Sie wurden im neunten Jahrhundert nach Christus gebaut, um Süßwasser aus den Bergen zu lagern.

Kairouan ist überdies bekannt für Teppichknüpferei. Hier entstehen echte Kunstwerke. Für interessierte ist das Teppichmuseum der Stadt sicher ein Highlight.

Ausflugsziele in der Umgebung

Auch in der Umgebung der Stadt gibt es einiges zu entdecken. Rund 50 Kilometer entfernt liegt Sousse, die viergrößte Stadt Tunesiens. Sehenswert sind ihre verschiedenen Moscheen. Auch die Hauptstadt des Landes ist ein Tagesausflug wert: Bis nach Tunis sind es circa 150 Kilometer. Hier locken unter anderem antike Bauwerke, Parks und Konzerthäuser.

Unterkunft und Gastronomie

In der Stadt befinden sich Hotels in allen Kategorien, vom einfachen Zimmer bis hin zu luxuriösen Sterne-Hotels. Besonders beliebt sind die Unterkünfte in der Nähe der großen Moschee Djamaa Sidi Oqba. Hier gibt es auch viele Restaurants, vor allem mit regionaler Küche. Zimmer stehen leider nicht im Überfluss zu Verfügung. Es empfiehlt sich also, früh zu buchen.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Kairouan!

Text von Annalena Schieber

Kairouan / Tunesien
Links daneben bemerken Sie das verkleinerte Titelfoto. Zum größer Darstellen klicken Sie bitte auf das Bild.

Wohlbekannte Informationen

Im Gespräch behandeln Sie die Lokalbevölkerung immer mit Respekt. Beachten Sie dabei bitte ebenfalls regionale Traditionen.

Urlauben Sie verantwortungsbewusst: Den C02-Ausstoß des Fluges können Sie neutralisieren, beispielshalber bei dem Klimakompensationsanbieter atmosfair. Mindern Sie den Verbrauch von Wasser (z.B. mit weniger Duschen). Vermeiden Sie unnötigen Müll. Unterstützen Sie kleine Gewerbetreibende anstatt Großkonzerne.

Möchten Sie diesen Beitrag als Quelle angeben? Dann setzen Sie bitte einen Link.
Vorschlag: Kairouan bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close