Hintergrundbild: © flickr-User: argymeg (modified by UI) - CC BY-SA 2.0

Vom Massentourismus noch weitgehend verschont

Mahdia, Tunesien

Vierzig Kilometer südlich von Monastir befindet sich Mahdia.

Sie liegt am felsigen Cap Afrique und ist bisher vom Massentourismus noch verschont geblieben. Die Stadt liegt teilweise auf einer kleinen Halbinsel, was sie noch mehr zu einem wundervollen Ort macht.

Sehenswürdigkeiten

Bei einer Stadtbesichtigung sollte man als erstes die schöne Medina (Altstadt) besichtigen. Hier kann man die kleinen Gässchen entlang bummeln und in die verschiedenen kleinen Läden hineinschauen. Unter anderem sieht man auch Männer die in den Cafes gemütlich Wasserpfeifen rauchen und Händler die ihre wertvollen Teppiche anbieten. Es empfiehlt sich auch den Fischmarkt zu besuchen. Auf dem Weg dorthin durchschreitet man den mächtigen Torbogen Skifa El-Kahla, der 1554 erbaut wurde und nach dem Abzug der Spanier zum Schutz der Stadtbevölkerung diente.

Wenig später passiert man die Große Moschee. Sie entstand in den Jahren von 916 bis 921 und wurde im Laufe ihres Daseins immer wieder zerstört und neu aufgebaut. Zuletzt wurde sie zwischen 1961 und 1965 nach den Originalbauplänen wieder rekonstruiert. In Mahdia befindet sich außerdem der größte Fischerhafen Tunesiens. Das Hafenbecken war einst 5450 m² groß. Die beiden Wachtürme, die sich an der Hafenausfahrt befanden, wurden bereits im 16. Jahrhundert zerstört. Wenn man sich in den Bezirk Dar Hamza begibt, kann man viele traditionelle Kunsthandwerker bei ihrer Arbeit beobachten.

Ausflüge in die Umgebung

Nur unweit der Stadt Mahdia befindet sich ein langer, von Bäumen und Büschen gesäumter Sandstrand. Hier befinden sich auch viele großen Hotelanlagen.

Hotelanlage bei Mahdia Hotelanlage bei Mahdia - © flickr-User: Citizen59 (modified by UI) - CC BY-SA 2.0

Besonderheiten

An jedem Freitag gibt es einen Wochenmarkt in Mahdia. Dieser bietet sich nicht nur für einen Einkauf an. Auf dem Markt kann man auch einen Einblick in die Traditionen der Bevölkerung der Stadt zu bekommen. Die Männer und Frauen tragen hierbei ihre traditionelle Tracht mit den schönen Tagritas, das sind bunt bestickte Seidenkopftücher. Im August findet in Mahdia außerdem ein Fischerfest statt.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Mahdia!

Text von Manuela Bernauer

Mahdia / Tunesien
Hier bemerken Sie das Titelbild. Für die Vergrößerung bitte auf das Foto klicken.

Beiläufige Infos zu Fernreisen

Behandeln Sie die Bewohner vor Ort immer mit Respekt. Achten Sie dabei auch auf landestypische Gebräuche.

Reisen Sie verantwortungsvoll: Die CO2-Emission der Flugreise kann man ausbügeln, etwa bei dem Klimakompensationsanbieter atmosfair. Reduzieren Sie Ihren Wasserverbrauch (z.B. mit kürzer unter die Dusche gehen). Verringern Sie beim Einkaufen unnützen Verpackungsmüll. Fördern Sie kleinere Familienunternehmen statt Großunternehmer.

Gerne dürfen Sie diesen Inhalt verlinken, wir freuen uns darüber!
Vorschlag: Mahdia bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close