Hintergrundbild: © WP-User: Citizen59 (modified by UI) - CC BY-SA 3.0

Überraschung an allen Ecken

Tunis, Tunesien

Die Hauptstadt Tunesiens befindet sich im Nordosten des Landes am Golf von Tunis und lässt sich unterteilen in die historische Altstadt Medina - wohl eine der schönsten Altstädte in der arabischen Welt - und die sehr europäisch wirkende Neustadt, der ein tunesisch-französischer Flair eigen ist.

Hier haben die Besucher die Möglichkeit, in das bunte Treiben der Basare einzutauchen, wo unter anderem Teppiche, Keramik und Schmuckstücke zum Verkauf angeboten werden. Doch bevor Sie alle Mitbringsel in der Tasche haben, sollten Sie gekonnt feilschen, denn sonst könnte es passieren, dass Sie gewaltig übers Ohr gehauen werden. Am besten funktioniert das bei einer Tasse Pfefferminztee, der in diesem Land nicht fehlen darf. Gut zur Fortbewegung innerhalb der Stadt eignen sich Sammeltaxis (Louages), in denen bis zu acht Personen Platz finden und losfahren, sobald alle Plätze besetzt sind.

Das Klima in Tunis ist von heißen, trockenen Sommern und milden Wintern geprägt. Beste Reisezeit ist Mitte März bis Mitte Mai.

Sehenswürdigkeiten

Medina

Begeben Sie sich auf einen interessanten Spaziergang durch enge, verwinkelte Gassen in der Altstadt von Tunis und handeln Sie mit Einheimischen um farbenfrohe, handgeknüpfte Teppiche, Schmuck, Lederwaren und exotische Gewürze. Die Medina besitzt rund 700 historische Bauwerke, darunter über 100 ehemalige Paläste reicher Kaufleute und 200 Moscheen. Einige Moscheen können auch von Nichtmoslems zwischen 8 und 12 Uhr (außer Freitag) besucht werden. Im Zentrum der Medina befindet sich die Ez-Zitouna-Moschee (auch Ölbaummoschee oder Große Moschee genannt), die nach der Großen Moschee von Kairouan die wichtigste Moschee Tunesiens ist.

Habib Bourguiba

Herzstück der Neustadt ist die Flaniermeile von Tunis, die 60 Meter breit und 1,25 Kilometer lang ist und gesäumt wird von unzähligen Restaurants, Banken, Geschäften, Hotels (preisgünstige Hotels in den Seitenstraßen) und Kinos. In der Mitte der Straße wurde eine Allee angelegt, wo man zahlreiche Zeitungshändler und Blumenverkäufer finden kann. Entlang der Avenue gibt es zahllose Straßencafés, darunter das berühmte Café de Paris oder die Brasserie des Deux Avenues.

Zitouna Moschee Zitouna Moschee - © flickr-User: Tab59 - CC BY-SA 2.0

Porte de France ("Seetor")

Die Porte de France befindet sich am Place de la Victoire und ist der Übergang zwischen der Neustadt und der Medina.

Belvedere Park

Ein 100 ha großer Park im Norden der Neustadt mit einem See für Bootsfahrten und dem ausgezeichneten  zoologischen Garten von Tunis. Hinter dem Zoo erhebt sich der Belvedere Hügel, von dem aus man einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt hat.

Das zentrale Soukviertel

Rund um die Große Moschee kann der Besucher richtig in den Orient eintauchen. Hier werden Gewürze und Parfüms verkauft, es gibt Stoffe, Leder oder Teppiche. Die verschiedenen Läden befinden sich nach den jeweiligen Waren geordnet in den unterschiedlichen Souks; die Namen der Straßen geben Aufschluss darüber, was in früheren Zeiten hier verkauft wurde. So gibt es beispielsweise eine Straße der Goldschmiede oder eine Limonadenstraße. Tauchen Sie ein in das bunte Treiben und feilschen Sie, was das Zeug hält.

Kathedrale St. Vincent de Paul

Katholische Kirche, die nach dem Heiligen Vinzenz von Paul, der als Sklave in Tunis lebte, benannt wurde.

Palast Dar Ben Adallah

Beherbergt das Volkskundemuseum, das in seinen hervorragend restaurierten Räumen Einblick in das Privatleben einer vornehmen tunesischen Familie gibt. Sogar ein Hammam, ein Dampfbad, wurde in das Gebäude integriert.

Ausflüge in die Umgebung von Tunis

Strand von Gammarth
Der 120 Meter breite Strand lockt mit feinem Sand und flach abfallendem, türkisblauem Wasser. Erholungssuchende finden bestimmt auch ein ruhiges Plätzchen in den Dünen.

Le Bardo
Le Bardo ist ein Vorort von Tunis, etwa vier Kilometer westlich der Hauptstadt. Hier befindet sich das größte archäologische Museum Tunesiens, das die weltweit bedeutendste Sammlung römischer Mosaiken besitzt.

im Bardo Museum im Bardo Museum - © fJaume Ollé - CC BY 3.0

Sidi Bou Said
Ist ein Künstlerdorf ca. 20 Kilometer nordöstlich von Tunis. Geblendet von weißen Häusern und hellblau gestrichenen Türen wandert man durch kleine Gassen und trinkt anschließend einen Pfefferminztee oder einen türkischen Kaffee in einem der berühmten Cafés: Café des Nattes oder Sidi Chabane. Dazu raucht man Wasserpfeife und genießt die unglaubliche Aussicht von dort. Internationalen Ruhm erlangte der Ort vor allem durch den Besuch von August Macke und Paul Klee.

La Goulette
Der Hafenort liegt etwa 10 Kilometer von Tunis entfernt und verdankt seine Bedeutung der Verlandung des Sees von Tunis. Ausflugs- und Badeort mit einer großen Auswahl an guten Restaurants.

Karthago
Rund 10 Kilometer östlich von Tunis befindet sich die Touristenattraktion Karthago, wo man im Archäologischen Park die Thermen des Kaisers Antonius Pius besichtigen kann oder am Ausgrabungsgelände Amulette, Statuen und andere Andenken Karthagos aus vorrömischen Zeiten zu sehen bekommt. Ein faszinierender Ort mit sonnenüberfluteten Terrassen, exquisiten Fischspeisen und zahlreichen Kunsthandwerksateliers.

Hammam-Lif
berühmter Kurort etwa 16 Kilometer südöstlich von Tunis. Jeden Samstag findet in Hammam-Lif einer der größten Trödelmärkte statt.

Unterkünfte

Hotels und andere Unterkünfte gibt es in allen Preiskategorien.

Tipps und Tricks
Die unzähligen Patisserien entlang der Habib Bourguiba locken mit einer enormen Auswahl französischer Backkunst wie Baguettes, Croissants, Crepés und anderen Köstlichkeiten.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Tunis!

Text von Mag. Manuela Molk

Tunis / Tunesien
Auf der linken Seite sehen Sie das verkleinerte Hintergrundbild. Für die Originalgröße bitte einfach darauf klicken.

Grundsätzliche Reiseinfos

Während eines Gesprächs behandeln Sie die Lokalbevölkerung stets mit der notwendigen Anerkennung. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf die Gewohnheiten vor Ort.

Benehmen Sie sich verantwortungsvoll: Die Emission des Treibhausgases CO2 für den Flug kann man kompensieren, etwa bei der Non-Profit-Organisation atmosfair. Mindern Sie den Bedarf an Wasser (z.B. mit kürzer unter die Dusche gehen). Verzichten Sie auf unnützen Plastikmüll. Supporten Sie lokale Kleinhändler an Stelle von großen Unternehmen.

Sie betreiben selbst eine Webseite? Dann verlinken Sie doch zu unserem Inhalt.
Vorschlag: Tunis bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close