Ägypten | Argentinien | Brasilien | Chile | Dom. Rep. | Indien | Indonesien | Laos | Mexiko | Südafrika | Thailand | Tunesien | Türkei | Vietnam
Fernreisen - Reiseangebote          
Urlaub in Laos
Traumreise Laos: Sehenswürdigkeiten, Highlights, Unterkünfte, Aktivitäten, Insidertipps

Im Urlaub nach Laos reisen



Vang Vieng
Quelle: Fotolia


That Luang
Foto: Oliver Spalt - CC BY-SA 2.5


Wat Xieng Thong in Luang Prabang
Foto: Ondřej Žváček - GFDL

Die demokratische Volksrepublik Laos ist ein Binnenstaat in Südostasien, der an Myanmar, Thailand, Kambodscha, Vietnam und China grenzt. Die Geschichte lässt sich bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen, als das Königreich Lan Xang von Fa Ngum gegründet wurde. Dieses Reich zerfiel im 18. Jahrhundert in die Teile Champasak, Vientiane sowie Luang Prabang. 1893 wurde Laos schließlich von den Franzosen erobert und in die Kolonie Indochina eingegliedert. Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte das Land aber wieder seine Unabhängigkeit erlangen.

Landschaft und Klima

Die relativ dünn besiedelte Volksrepublik Laos ist bergig, viele Regionen sind bewaldet und nur schwer zugänglich. Im Süden des Landes sowie im Norden und im Zentrum findet man einige Hochplateaus, im Osten wird Laos von der „annamitischen Kordillere“ begrenzt. Außerdem zieht sich vom Norden nach Süden der Mekong, der von 15 Flüssen gespeist wird.

Das Klima in Laos ist tropisch, regional gibt es jedoch große Schwankungen hinsichtlich des Niederschlags und der Temperaturen. Großen Einfluss auf das Klima hat der Monsun: Der Südwest-Monsun, der hohe Niederschläge und Luftfeuchtigkeit mit sich bringt, beginnt zwischen Mai und Juli und endet im November. Darauf folgt der Nordost-Monsun, eine trockenere und kühlere Periode von November bis Mai. Je nach Höhe und Breite können die Niederschläge sowie die Temperaturen jedoch erheblich variieren, wobei die östlichen Provinzen, das Hochland von Vientiane, Khammuan Champasak und Bolikhamsai zu den feuchtesten gehören. Die beste Reisezeit ist November bis Februar, hat man vor, in die Berge zu reisen, so eignen sich auch die Monate Mai bzw. Juli dafür.

Die Wirtschaft von Laos

Die Volksrepublik Laos ist ein Agrarstaat, wobei ein Großteil der Bevölkerung in der Landwirtschaft tätig ist. Gut geeignet sind dafür vor allem die Schwemmebenen des Mekong und das Bolovens-Plateau in Südlaos. Hauptprodukt ist der Reis, außerdem werden auch Mais, Kartoffeln, Sojabohnen, Baumwolle, Tee, Zucker und Kaffee angebaut. Durch die große Fläche an Wäldern werden auch Edelhölzer für die Möbelerzeugung verwendet, des Weiteren stellt man aus dem Holz auch Gewürze wie zum Beispiel Kardamom oder Baumharze her.

Im Gegensatz zu Vietnam oder Thailand ist Laos von großen Touristenströmen noch unberührt geblieben. Dennoch macht sich ein leichter touristischer Zuwachs bemerkbar, vor allem im Bereich des Öko- und Kulturtourismus.

Essen und Trinken in Laos

Leckeres EssenDie Laotische Küche steht unter dem Einfluss der vietnamesischen und thailändischen Küche, außerdem gibt es unterschiedliche Regionalküchen. Zu den Hauptnahrungsmitteln gehört Klebreis und Fisch, das Nationalgericht ist Laap, ein Salat, der aus Fisch oder Fleisch sowie Gemüse und diversen Gewürzen und Kräutern besteht. Überhaupt spielen Kräuter und Gewürze eine große Rolle in der Laotischen Küche, sehr häufig verwendet man zum Beispiel Chili, Zitronengras, Tamarinde, Koriander, Basilikum, Minze und Dill. Süßspeisen bereitet man sehr häufig mit Kokosmilch zu. Zum Essen trinkt man in Laos hauptsächlich Wasser, sehr beliebt ist auch Zitronengrastee. Alkoholische Getränke werden meistens erst nach dem Essen angeboten, dazu gehören zum Beispiel das laotische Bier Beerlao oder Lao Hai, ein Schnaps, den man mit einem Strohhalm trinkt.

Die Kultur von Laos

Hmong
Foto: WP-User: Yves Picq - GFDL
Viele Laos-Experten bezeichnen die laotische Gesellschaft auch gerne als „Please don´t rush“-Gesellschaft, da Harmonie, Sanftmut und Lächeln zu den obersten Prinzipien der Einheimischen zählen. Ein weiteres Grundprinzip des Verhaltens ist „Het Bun – dai Bun“, was so viel wie „Tue Gutes und dir wird Gutes widerfahren“ bedeutet. Da es in Laos sehr unterschiedliche ethnische Gruppen gibt, findet man auch viele von einander abweichende Traditionen, wobei die meisten kulturellen Aktivitäten vom Buddhismus beeinflusst werden. Darüber hinaus ist das Land in Besitz einer reichen Literaturtradition, so werden in den Bibliotheken der Klöster Palmblatthandschriften aufbewahrt, die bis ins 15. Jahrhundert zurückgehen.

Allgemeine Reiseinformationen zu Laos

Transport
In Laos gibt es zwei internationale Flughäfen, Luang Probang sowie Vientiane. Auf asphaltierten Straßen verkehren auch regelmäßig Busse, in abgelegeneren Regionen kann man sich mit Hilfe von Kleintransportern mit Sitzbänken (so genannten Songthaew) fortbewegen. Außerdem verkehren auf dem Mekong Boote von Huay Xay bis nach Vientiane, diese Reise kann allerdings zwei bis drei Tage in Anspruch nehmen. Es gibt auch Schnellboote auf der gleichen Strecke, die jedoch relativ unfallanfällig sind, daher wird von der Benutzung dieser eher abgeraten.

Währung
Die Währung ist der Kip, der jedoch einer starken Inflationsrate unterliegt. 1 Euro sind umgerechnet rund 9.140 Kip (Stand Anfang 2016). Entlang des Mekongs kann man aber auch überall mit Thai Baht bezahlen. Geldautomaten findet man nur in den größeren Städten. Den aktuellen Wechselkurs finden Sie hier.

Einreisebestimmungen
Für die Einreise nach Laos ist ein Visum erforderlich. Dieses kann bei einem Aufenthalt von bis zu 14 Tagen gegen Vorlage eines gültigen Reisepasses, 2 Lichtbildern sowie eines Nachweises über die Rück- bzw. Weiterreise und Unterkunft entweder über die Botschaft oder am Flughafen von Vientiane, Luang Prabang, Paksé und am Grenzübergang nach Nong Khai eingeholt werden.

Sicherheit
Erhöhte Sicherheit gilt für die Gegend von Longieng und Phubia sowie für die Gebiete außerhalb der großen Städte. Gewarnt wird außerdem vor Handtaschendiebstählen in Vientiane, Luang Prabang und Vang Vieng. Des Weiteren sind auch Fälle von „K.O. Drinks“ bekannt. Im Gebiet Xieng Khouang besteht die Gefahr von nicht explodierten Minen, daher sollten die markierten Straßen hier nicht verlassen werden. Sicherheitshinweise des deutschen Außenamtes finden Sie hier.

Impfungen
Für eine Einreise nach Laos sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen wird aber eine Impfung gegen Tetanus, Typhus, Polio, Diphterie sowie Hepatitis A und B. Bei längeren Aufenthalten empfiehlt sich außerdem eine vorbeugende Impfung gegen Cholera, Japan-B-Enzephalitis und Tollwut. Des Weiteren wird auch eine Malariaprophylaxe angeraten. Aktuelle Infos für Impfungen zu Laos-Reisen finden Sie hier.

Verhaltensregeln
zusammen beim Abendessen - Quelle: PrivatarchivHöflichkeit und Respekt haben in Laos oberste Priorität, außerdem sollte man den Kopf von anderen Menschen nicht berühren. Wichtig ist auch angemessene Kleidung, d.h. Keine nackte Haut oberhalb von Wade bzw. Ellebogen.

Souvenirs
Beliebt ist vor allem Kunsthandwerk wie Stickereien, Schmuck, Holzspielzeug, Stoffe aus Seide oder Baumwollstoffe, die von Hand bedruckt werden.

Ab in den Urlaub nach Laos!




Like / Share Tweet Google+

Ein Artikel von Mag. Manuela Molk

Hilfreiche Links zu Laos

Cookies helfen uns Ihnen eine Vielzahl von Funktionen anzubieten. Diese Webseite nutzt auch Drittanbieter-Cookies.
Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren OK