Ägypten | Argentinien | Brasilien | Chile | Dom. Rep. | Indien | Indonesien | Laos | Mexiko | Südafrika | Thailand | Tunesien | Türkei | Vietnam
Fernreisen - Reiseangebote          
Urlaub in Brasilien
© MySimply - Fotolia.com
Traumreise Brasilien: Sehenswürdigkeiten, Highlights, Unterkünfte, Aktivitäten, Insidertipps

Im Urlaub nach Brasilien reisen



Mata do descobrimento
Foto: João Paulo Cavalcante de Almeida - GFDL


Rio Paranapanema
Foto: João Paulo Cavalcante de Almeida - GFDL


Caracol Falls
Foto: Tiago Fioreze - GFDL

Brasilien, das fünftgrößte Land der Erde, beeindruckt seine Besucher auf vielfältige Art und Weise: Zunächst ist es ein Eldorado für Naturliebhaber, mit gewaltigen, faszinierenden Urwäldern, in denen heute noch Indianerstämme leben, einzigartige Momente genießt man außerdem an den zahlreichen Traumstränden Brasiliens, wie beispielsweise an der Copacabana, wo auch der weltbekannte Zuckerhut wartet. Spontan fällt jedem natürlich sofort der Karneval ein, ein Erlebnis für jeden, der es bunt, musikalisch und kreativ mag.

Landschaft und Klima

Die Landschaft Brasiliens ist von gigantischen Regenwäldern im Norden des Landes gekennzeichnet, im Süden trifft man vor allem auf Hochebenen und hügelige Gegenden, während man im Mittelwesten hauptsächlich Savannengebiete vorfindet. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt in der Nähe der Atlantikküste, wo sich auch die großen Metropolen wie Sao Paulo, Rio de Janeiro, Porto Alegre, Recife oder Brasilia befinden. Bis 1960 war Rio de Janeiro die Hauptstadt des Landes, wurde dann aber von Brasilia abgelöst.

Brasilien ist geprägt von unterschiedlichen klimatischen Verhältnissen. Insgesamt findet man fünf Klimazonen vor: Im Norden sind die Temperaturen das ganze Jahr über sehr hoch, außerdem regnet es häufig und intensiv. An der Küste im Nordosten des Landes herrscht tropisch-feuchtes Klima vor, während es im Landesinneren trocken und heiß ist. Der Südosten ist heiß und tropisch, gemäßigter wird es im Inneren des Landes. Ein mildes Klima findet man im Süden Brasiliens, hier kann es im Winter auch stärker abkühlen. Im Westen sind die Wintermonate warm und trocken, feuchtheiß wird es im Sommer, wo es auch relativ häufig zu Regenfällen kommen kann.
Die beste Reisezeit sind die Monate April bis Oktober, in denen man aber auch mit starken Regenfällen rechnen muss. Zwischen Dezember und Februar fahren viele Brasilianer auf Urlaub, wodurch das Reisen ziemlich teuer werden kann.

Die Wirtschaft Brasiliens

Sao Paulo
Foto: WP-User: Marcosleal - GFDL
Die bedeutendsten Wirtschaftsbereiche Brasiliens sind die Industrie sowie der Dienstleistungssektor, kaum eine Rolle spielen die Landwirtschaft und der Tourismus. Wesentlicher Faktor ist auch der Export von Zucker, Kaffee, Kakao, Früchten und Eisenerz in die Vereinigten Staaten und die Europäische Union. Ein großes Problem stellt die Landflucht dar: Viele Menschen ziehen von den ländlichen Regionen in die Großstädte, um hier Arbeit zu finden, leben aber dann dennoch oft an der Armutsgrenze.

Essen und Trinken

Feijoada
Foto: WP-User: Gildemax - CC BY-SA 2.0
Wer gerne gut isst und trinkt, der wird in diesem Land sicherlich fündig werden. Viele Spezialitäten kommen aus der afrikanischen sowie portugiesischen Küche. Ein Nationalgericht ist beispielsweise die so genannte Feijoada, ein Eintopf aus Rind- oder Schweinefleisch, Speck, Bohnen und diversen Gewürzen. Bei Touristen sehr beliebt ist der Churrasco, ein Spießbraten; empfehlenswert sind auch viele brasilianische Desserts, wie zum Beispiel der Pudim de leite, ein Pudding aus Kondensmilch und Karamellsirup. Ein landestypisches Getränk ist der Caipirinha, der aus Cachaca, Limetten, Eis und Zucker gemixt wird. Unbedingt probieren sollte man aber auch die Vitaminas, Shakes aus exotischen Früchten aller nur vorstellbaren Kombinationen. Viele Cafés bieten außerdem Caldo de Cana, frisch gepressten Zuckerrohrsaft oder Guaraná an. Um sich in Brasilien zu treffen, geht man in eine Boteco, eine einfache Bar, wo kleine Häppchen angeboten werden. Günstige Restaurants findet man hauptsächlich in Markt- oder Geschäftsvierteln.

Kultur in Brasilien

Karneval
Foto: Diogo Dubiella - GFDL

junger Caopeira Künstler
© Scott Griessel - Fotolia.com
Die Kultur Brasiliens zeichnet sich durch eine große Vielfalt aus, wobei die brasiliansische Kunst vor allem von der Religion beeinflusst wird. Ein großes Kunstevent ist die alljährlich stattfindende Biennale in Sao Paulo, aber auch Rio de Janeiro hat sich als Kunstzentrum etabliert. Berühmt ist Rio aber auch auf Grund des Karnevals, der auch als die „größte Samba-Party der Welt“ bezeichnet wird und jedes Jahr am Freitag vor Aschermittwoch beginnt. Großer Beliebtheit erfreut sich auch der Capoeira, eine Art „Kampftanz“, der bereits vor dem 18. Jahrhundert entwickelt wurde. Und natürlich wird man in Brasilien ständig und überall mit Musik konfrontiert, eine große Rolle spielt dabei vor allem die Samba und der Bossa Nova.

Allgemeine Reiseinformationen zu Brasilien

Transport
Da Brasilien ein relativ großes Land ist, sind Inlandsflüge eine gute Möglichkeit, um von einem Ort zum nächsten zu gelangen. Es gibt eine Menge billiger Fluglinien, empfehlenswert ist es aber, vor allem während des Karnevals bzw. zu Weihnachten oder Neujahr, die Flüge rechtzeitig zu buchen. Eine andere Option sind Reisen mit dem Bus, hier sollte man aber vorher die Distanzen gut abschätzen. Nicht sehr gut ausgebaut ist das Bahnnetz, es gibt zwar einige landschaftlich schöne Strecken, aber dennoch ist der Zug wahrscheinlich nicht unbedingt die erste Wahl, um Land und Leute kennen zu lernen.

Brasilianische Insel
© Pascal06 - Fotolia.com

Währung
Die brasilianische Landeswährung ist der Real, wobei 4,5 R$ ungefähr einem 1 Euro entsprechen. (Stand Anfang 2016). Den aktuellen Wechselkurs finden Sie hier.

Einreisebestimmungen
Benötigt wird ein gültiger Reisepass sowie ein Einreiseformular, das im Flugzeug ausgehändigt wird. Jugendliche unter 18 Jahren benötigen darüber hinaus eine beglaubigte Einverständniserklärung der Eltern. Österreichische und deutsche Staatsbürger brauchen für ihre Reise kein Visum und können sich maximal 90 Tage im Land aufhalten.

Sicherheit
Vor allem in Großstädten sollte auf Grund der hohen Kriminalitätsrate nur sehr wenig Bargeld mitgeführt werden. Außerdem ist es ratsam seine Flüge so zu wählen, dass man vor 20 Uhr im Hotel eintrifft. Empfohlen wird die Benutzung eines Shuttleservices, das von den meisten Hotels angeboten wird, das Anheuern von Taxis auf eigene Faust sollte vermieden werden. Sicherheitshinweise vom deutschen Außenamt finden Sie hier.

Impfungen
Empfehlenswert ist eine Impfung gegen Gelbfieber sowie ein Basisschutzprogramm wie Diphterie, Tetanus, Polio, Hepatitis A und B bzw. Thyphus. Angeraten wird außerdem eine vorbeugende Impfung gegen Tollwut, Cholera und Malaria. Zusätzliche Infos zum Thema Impfungen für Brasilien finden Sie hier.

Verhaltensregeln
In Brasilien sollte man vor allem keine Ungeduld zeigen und sich auf keine Diskussionen, z.B. mit der Polizei, einlassen. Außerdem ist es verpönt, als Tourist über die Missstände des Landes zu sprechen. Besser vermeiden sollte man auch das OK-Zeichen, da dieses in Brasilien als vulgär angesehen wird.

Souvenirs
Beliebte Mitbringsel sind vor allem Edelsteine und Schmuckstücke. Besonders zu beachten ist, dass viele Tier- und Pflanzenarten rechtlich geschützt sind und eine Ausfuhr strengstens untersagt ist.

Ab in den Urlaub nach Brasilien!




Like / Share Tweet Google+

Ein Artikel von Mag. Manuela Molk

Hilfreiche Links zu Brasilien

Cookies helfen uns Ihnen eine Vielzahl von Funktionen anzubieten. Diese Webseite nutzt auch Drittanbieter-Cookies.
Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren OK