Hintergrundbild: © Edgardo W. Olivera (modified by UI) - CC BY 2.0

Istanbul, Türkei

In der größten türkischen Stadt mit dem früheren Namen Konstantinopel leben etwa 15 Millionen Menschen.

Die Stadt am Bosporus liegt sowohl auf europäischem als auch auf asiatischem Gebiet. Die Megacity Istanbul gilt aufgrund ihrer Jahrtausende alten Geschichte als eine der ältesten noch existierenden Städte der Erde und ist zugleich das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Türkei.

Der europäische Teil wird durch die Bosporusbucht (Goldene Horn) in zwei Teile getrennt, dem historischen Stadtkern mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und die an das geschichtsträchtige Galata angrenzenden nördlichen Stadtteile.

Klima

Es herrscht vorwiegend ein mildes, feuchtes Seeklima, mit warmen Sommern und wechselhaften Wintern. Im Winter schwankt das Wetter zwischen frühlingshaft und Kälteeinbrüchen mit Regen oder Schnee.

Hagia Sophia Hagia Sophia - © Garth T. from London (modified by UI) - CC BY 2.0

Hintergrund Geschichte

Die Gründer der Stadt „Byzantion“ sind die dorischen Griechen aus der Zeit um 660 vor Christus. Aufgrund der geografischen Lage an der Verbindung zwischen Mittel- und Schwarzmeer entwickelte sich sehr rasch ein wichtiges Handelszentrum. Später wurde die Stadt unter dem Namen Konstantinopel (Hauptstadt des Ost-Römischen Reiches) berühmt. Im Mittelalter blieb die Stadt das Zentrum des Byzantinischen Reiches und war lange Zeit die mit Abstand reichste und größte Stadt Europas, auch unter der darauffolgenden osmanischen Herrschaft. Heute ziehen Istanbuls geschichtliche Bauwerke, sein kosmopolitischer Charme, sein viele Klischees befriedigender Orientalismus, sein aufsteigender Internationalismus und sein reiches Kulturleben sehr viele internationale und inländische Touristen an.

Sehenswürdigkeiten

Zu den bekanntesten Museen zählen der Topkapi Palast (Topkapı Sarayı , der ehemalige Sultanspalast), die Hagia Sophia, die Chora-Kirche, der Dolmabahçe Sarayı (ein früherer Sultanspalast), das Archäologische Museum, das Museum für türkische und islamische Kunst und das Museum Istanbul Modern.

Auch wurden viele Nebengebäude der berühmten Moscheen in der Zwischenzeit in Museen umgewandelt, die beeindruckende Einblicke in die Zeit der Osmanen bieten. Endecken Sie auch die zahlreichen Kunstmuseen mit den wichtigsten und wertvollsten Gemälden der Türkei.

Sehenswerte Bauwerke aus der Zeit Byzanz und dem christlichen Konstantinopel

  • Hippodrom (At Meydanı)
  • Konstantinsforum mit dem Çemberli Taş (Relikt der Konstantinssäule)
  • Valens-Aquädukt (Bozdoğan Kemeri)
  • Theodosianische Landmauer
  • Seemauer am Marmarameer
  • zahlreiche Ehrensäulen und –bögen (z. B. Obelisk Thutmosis III. aus Granit)
  • Zisternen (der „versunkene Palast“ Yerebatan Sarnıcı)
  • Kirche, später Moscheen und jetzt Museen:
    • Hagia Sophia (Ayasofya Camii, Kirche der Heiligen Weisheit)
    • Pammakaristós-Kirche (Fethiye Camii
    • spätbyzantinische Chora-Kirche (Kariye Camii)
    • Hagia Eirene, die der Umwandlung in eine Moschee entging und als Arsenal verwendet wurde

Sehenswerte Bauwerke aus dem osmanischen Konstantinopel

So wie die christlichen Herrscher demonstrierten auch die osmanischen Sultane ihre Macht und ihren Glauben. Diese Architektur finden Sie vor allem in den:

  • Palästen und Residenzen
  • Moscheen und den zugehörigen Külliyen
  • großen, mehrstöckigen Handelshäusern, Herbergen und Magazinen
  • Basaren
  • Zweck- und Schmuckbauten

Mehrer prunkvolle Residenzen können Sie auf Ihrer Städtereise entdecken. Sehr bekannt ist der Topkapı Sarayı (Topkapi-Palast), welcher bis 1856 als Wohnung der Sultansfamilie und als Herrschsitz (Diwan) diente. Dieser zählt zu den touristischen Top-Attraktionen Istanbuls. Auf europäischer Seite des Bosporus zeigt der imposante Dolmabahçe Sarayı (Dolmabahçe-Palast) das Streben der Sultane im 19. Jahrhundert an westliche Werte.

Etliche bekannte Großmoscheen, die Ausdruck von Glaube und Macht demonstrieren gilt es zu bestaunen:

  • Mahmut Paşa Camii, die  älteste erhaltene Großmoschee aus dem 15. Jahrhundert
  • Sultan Beyazıt Camii, die älteste erhaltene Sultans-Moschee
  • İskele Camii in Üsküdar
  • Şehzade Camii
  • Sultan Süleyman Camii
  • Rüstem Paşa Camii mit  wunderbaren İznik-Fliesen
  • Piyale Paşa Camii mit mehreren kleineren Kuppeln
  • Yeni Valide Camii – am Goldenen Horn
  • Sultan Ahmet Camii – die berühmte „Blaue Moschee“
  • Sultan Mehmet Fatih Camii
  • Eyüp Sultan
  • Nuruosmaniye Camii - Kuppelbau aus ursprünglich weißem Marmor mit halbrundem Vorhof
  • Lâleli Camii - Barockmoschee mit kleinem Basar
  • Dolmabahçe Camii - am Ufer des Bosporus, Teil der gleichnamigen Palastanlage

Basare in Istanbul

Bei einer Istanbulreise darf natürlich ein Besucher eines berühmten Basars nicht fehlen. Feilschen Sie mit den Händlern an folgenden Basaren:

  • Große Basar, "Großer Gedeckter Basar" ( Kapalı Çarşı)
  • Ägyptische Basar (Mısır Çarşısı)
  • Bücherbasar (Sahaflar Çarşısı)

Tipp Hamam:
Entspannen Sie bei einem unvergesslichen türkischen Dampfbad, auch Hamam genannt.

Kulinarisches Istanbul

Typische Lebensmittel aus Istanbul

  • Lokum: ein süße Leckerei aus Zucker (ursprünglich Honig), Stärkemehl (ursprünglich Weizenmehl), Pistazien, Mandeln, Nüssen und anderen Zutaten
  • Boza: leicht alkoholisches Getreidegetränk aus Hirse oder Weizen. Wird vor allem in der kälteren Jahreszeit getrunken.
  • Kokoreç: gebratene oder gegrillte Schafseingeweide.

Die typisch osmanische Küche wird besonders in einigen Restaurants in Kadıköy,  Üsküdar und Beyoğlu angeboten. Koscheres Essen gibt’s in Beyoğlu und im alten Stambul.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Istanbul!

Istanbul / Türkei
Auf der linken Seite sichten Sie das verkleinerte Titelfoto. Für eine größere Darstellung einfach anklicken.

Beiläufige Urlauberinfos

Während eines Gesprächs behandeln Sie die ansässigen Menschen stets mit der notwendigen Anerkennung. Beachten Sie dabei bitte ebenfalls landestypische Gebräuche.

Handeln Sie verantwortungsfreudig: Den C02-Ausstoß des Fluges kann man wiedergutmachen, beispielshalber bei der schweizerischen Organisation myclimate. Reduzieren Sie Ihren Wasserbedarf (z.B. mit kürzeren Duschgängen). Vermeiden Sie unnützen Plastikmüll. Unterstützen Sie lokale Produzenten an Stelle von großen Unternehmen.

Gerne dürfen Sie diesen Beitrag verlinken, wir freuen uns darüber!
Vorschlag: Istanbul bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close