Hintergrundbild: © Dennis Jarvis (modified by UI) - CC BY-SA 2.0

Mehr als nur Strandurlaub

Monastir, Tunesien

Die Küstenstadt Monastir liegt im Süden des Golfs von Hammamet etwa 160 Kilometer südlich von Tunis und wurde auf den Ruinen der alten phönizisch-römischen Stadt Ruspina erbaut.

Die Stadt hat ihren Namen von einem Kloster, das im Jahr 797 zum Schutz gegen Nomaden errichtet wurde. Das tiefblaue Mittelmeer, azurblauer Himmel, atemberaubende Landschaftsbilder, herzliche Menschen und eine wunderbare Strandpromenade mit zahlreichen Cafés und Restaurants verleihen diesem Ort seinen besonderen Charme.

In Monastir herrscht mediterranes und arides Klima vor, das heißt, es erwarten Sie lange Sonnenscheindauer und wenig Niederschlag. Die Temperaturschwankungen zwischen Sommer und Winter fallen sehr gering aus; das Klima ist also das ganze Jahr über ziemlich ausgeglichen. Beste Reisezeit: Juni bis September

Monastir Monastir - © aurelie lefay (modified by UI) - CC BY-SA 2.0

Sehenswürdigkeiten

Ribat
796 vom Baumeister Harthama Ben Ayan errichtet zählt das Bauwerk zu den ältesten Festungsanlagen des gesamten afrikanischen Nordens. Im Obergeschoß ist ein sehenswertes islamisches Museum untergebracht, wo Gold- und Silbermünzen, alte Koranhandschriften, seltene Papyrusrollen und Keramik ausgestellt werden. Über dem Museum liegt Nadar, der Aussichtsturm der Anlage, von wo aus man einen herrlichen Blick über Altstadt und Küste hat.

Medina
In der Altstadt reihen sich zahlreiche Souvenirläden aneinander. Die Angebote der Händler reichen von Bekleidung, Wasserpfeifen und Schmuck bis hin zu Lampen und Trommeln.

Moschee Bourguiba
1963 erbaut lässt die Moschee eine besonders bemerkenswerte Arbeitstechnik erkennen.

Ausflüge in die Umgebung Monastirs

Sousse
Die drittgrößte Stadt Tunesiens wurde im 9. Jahrhundert n. Chr. gegründet und lockt den Besucher mit bunten Moscheen, verwinkelten Gassen und einer hervorragend restaurierten Altstadt.

Kairouan
50 Kilometer westlich von Sousse liegt die „Stadt der Sonne und des Sandes“ mit einer beeindruckenden 20 Kilometer langen Stadtmauer mit 20 Wachtürmen und der berühmten Moschee Sisi Oqba. Außerdem werden hier die besten Teppiche Nordafrikas geknüpft und gewebt.

Unterkünfte, Essen und Shopping

Die schönsten Sandstrände befinden sich in Skanes, etwas außerhalb von Monastir. Hier findet man auch die meisten Hotels. Wer die traditionelle tunesische Küche ausprobieren möchte, wird im Stadtviertel Chraga sicher schnell fündig. Im Yasmina-Center findet man auf mehreren Etagen Mode, Schmuck und Kunst.

Tipps und Tricks
Freitags und im Ramadam sind sowohl Verkauf als auch Ausschank von Alkohol untersagt und nur in den Touristenhotels erlaubt.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Monastir!

Text von Mag. Manuela Molk

Monastir / Tunesien
Hier links finden Sie das Titelfoto. Für die Originalgröße einfach anklicken.

Grundsätzliche Infos zu Fernreisen

Behandeln Sie die lokale Bevölkerung stets mit der notwendigen Anerkennung. Beachten Sie dabei bitte ebenfalls regionale Traditionen.

Reisen Sie anständig: Die Emission des Treibhausgases CO2 für den Flug können Sie neutralisieren, beispielsweise bei der Non-Profit-Organisation atmosfair. Beschränken Sie den Bedarf an Wasser (z.B. mit kürzer Abduschen). Dezimieren Sie beim Shopping unnötigen Verpackungsmüll. Supporten Sie kleine Gewerbetreibende anstatt Großkonzerne.

Fanden Sie den Beitrag informativ? Wir freuen uns über einen Link!
Vorschlag: Monastir bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close