Ovalle, Chile

Ovalle, die Stadt im Kleinen Norden Chiles in der Región de Coquimbo befindet sich etwa 90km südlich der Küstenstadt La Serena. Drei Flüsse münden in Ovalle ineinander (Río Limarí, Río Grande und Río Hurtado).

Die Stadt wurde nach dem früheren chilenischen Präsident José Tomás Ovalle (1830 - 1831) benannt.

Die Region um Ovalle hat mehrere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Prähistorische Fundstätten mit Fossilien und Dinosaurierknochen, Nationalparks und das Encanto-Tal mit seinen weltberühmten "Petroglyphen" (in Stein gepresste bzw. geritzte bildliche und grafische Darstellungen).

Entdecken Sie in der Stadt das Museum "Museo Arqueológico" und genießen Sie einen tiefen Einblick in die interessante Geschichte der Gegend.

Ausflugsziele / Sehenswürdigkeiten

Etwa 30km westlich der Stadt laden heiße Thermalquellen ("Termas de Socos") zum fröhlichen Baden ein.

Nach weiteren 50km westwärts entdecken Sie den fast 10.000ha großen Nationalpark Bosque Fray Jorge, der wegen seiner hydrophilen Wälder bekannt ist. Die Camanchaca (evaporierter Nebel) sorgt dafür, dass die Vegetation gegen die Windrichtung wächst und begünstigt die Entstehung hydrophiler Wälder. Canelo-Bäume (Drimys winteri), Olivillo-Bäume (Aetoxicon punctatum), Helecho-Baumfarn (Helecho arborescente) und das Myrtengewächs Arranyán (Myrceugenia correaeifolia) können Naturliebhaber entdecken. Der Park ist auch Heimat einer artenreichen Tierwelt: Adler, Falken, Eulen, Wachteln, Hasen und Füchse haben ideale Lebensbedingungen und in den geschützten Bergen kann es leicht sein, dass Sie einer Wildkatze "Puma" und Guanacos (Huanako – "wildes Lama") begegnen. Am Küstenstreifen des Parks leben auch Seehunde und Fischottern. Der sehenswerte Park ist seit 1997 ein UNESCO Biosphärenreservat.

Wir empfehlen auch, das Nationaldenkmal Pichasca rund 50km nordwestlich Ovalles zu erkunden. Besonderes Highlight ist ein fossiler Wald aus der "Oberen Kreidezeit", der mehr als 70 Mio. Jahre alt ist. Aber auch Dinosaurierknochen und Schildkrötengranate wurden hier gefunden. Ein altes Steinhaus ("Casa de Piedra") und ein steinernes Wetterdach "Alero Roscoso" sind Zeugen, dass hier schon vor 10.000 Jahren Menschen lebten.

Auch den Besuch der 4.000 Jahre alten Kultstätte im Encanto-Tal (20km südlich von Ovalle) sollten Sie auf keinen Fall verpassen. Es war einst ein Amphitheater für religiöse Zwecke. Die zahlreichen Petroglyphen im Encanto-Tal geben einen Einblick in das Leben der Diaguitas und Molle Bevölkerung.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Ovalle!

Ovalle / Chile
Links daneben finden Sie das verkleinerte Hintergrundbild. Für die Originalgröße bitte anklicken.

Bekannte Urlauberinfos

Treffen Sie die Lokalbevölkerung immer mit Respekt. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf die Gewohnheiten vor Ort.

Reisen Sie verantwortungsfreudig: Den C02-Ausstoß des Fluges kann man ausbügeln, beispielshalber bei der Non-Profit-Organisation atmosfair. Beschränken Sie Ihren Wasserverbrauch (z.B. mit kürzeren Duschgängen). Dezimieren Sie beim Shopping überflüssigen Einwegmüll. Befürworten Sie lokale Produzenten anstatt Großkonzerne.

Möchten Sie diesen Beitrag als Quelle angeben? Dann setzen Sie bitte einen Link.
Vorschlag: Ovalle bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close