Hintergrundbild: © Christopher Griner (modified by UI) - CC BY 2.0

Den eiskalten Atlantik entlang zu versteckten Naturparadiesen

Atlantikkueste, Südafrika

Der Atlantische Ozean umspült die Westküste Südafrikas.

Streng geographisch betrachtet erstreckt sich dieser bis zum Cape Agulhas, dem südlichsten Punkt Afrikas, doch landläufig wird das Kap der Guten Hoffnung als der Ort betrachtet, an dem sich der Indische Ozean und der Atlantik treffen.

Verlässt man Kapstadt in Richtung Norden, kommt man in interessante Ortschaften und einzigartige Landschaften, doch das Meer ist nur an wenigen Stellen zum Baden geeignet. Folgen Sie uns auf einem Ausflug entlang der Atlantikküste Südafrikas!

Bildschön

Die Strände der Vororte Milnerton und Bloubergstrand bieten eine herrliche Aussicht auf den Tafelberg – das Postkartenfoto schlechthin, Table View.

Saldanha Bay

Langebaan ist aufgrund des verlässlich starken Windes neben Jeffreys Bay bei Port Elizabeth das Surf-Mekka des Landes. Deshalb haben sich auch einige trendige Läden und Lokale angesiedelt, doch die größte touristische Attraktion ist der West Coast National Park. Dort kann man mehrere hundert Vogelarten in ihrer natürlichen Umgebung beobachten, zahlreiche hübsche Picknickplätze und Badestrände laden zum Verweilen ein. Wie im Namaqua Nationalpark legt sich auch hier im südafrikanischen Frühling ein Blumenteppich über die Landschaft.Nur wenige Kilometer weiter nördlich liegt die Stadt Saldanha, die für die Rohstoffindustrie und das Militär wichtig ist. Historisch ist die Bucht von Bedeutung, weil hier 1497 Vasco da Gama auf der Suche nach dem Seeweg nach Indien als erster Europäer das heutige Südafrika betrat.

Lamberts Bay

Ein Geheimtipp ist das beschauliche Lamberts Bay: Ferienwohnungen sind günstig anzumieten, wie überall an der südafrikanischen Atlantikküste kann man wunderschöne Sonnenuntergänge beobachten, und auch ein besonderes Naturschauspiel gibt es hier. Die Vogelinsel (Bird Island, Voëleiland), die trockenen Fußes erreicht werden kann, ist einer der größten Brutplätze des Kaptölpels und vor allem im südafrikanischen Frühjahr über und über mit den relativ großen Vögeln bedeckt. Von der Cafeteria aus kann man in den geschützten Bereich für die verletzten Pinguine einsehen.

Kulinarische Tipps

Die Region ist für Langusten bekannt, die vor allem im südafrikanischen Sommer serviert werden. Auch Wein wird an der Westküste angebaut, und der bekannte Rooibos-Tee stammt von hier.

Weiterreise

Von hier aus kann man die Reise über das Städtchen Springbok nach Namibia fortsetzen, zum Namaqua Nationalpark oder zu anderen Sehenswürdigkeiten des Northern Cape. Wenn man die Rückfahrt zurück nach Kapstadt auf der N7 antritt, erschließen sich ganz neue Berglandschaften im Landesinneren.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise!

Text von Mag. Anissa Strommer

Atlantikkueste / Südafrika
Hier links sehen Sie das Hintergrundfoto. Zum größer Darstellen einfach anklicken.

Wohlbekannte Informationen

Im Gespräch behandeln Sie Einheimische stets mit dem nötigen Respekt. Achten Sie dabei auch auf die Gewohnheiten vor Ort.

Urlauben Sie gewissenhaft: Den C02-Ausstoß des Fluges können Sie neutralisieren, beispielsweise bei der schweizerischen Organisation myclimate. Reduzieren Sie Ihren Wasserverbrauch (z.B. mit kürzer unter die Dusche gehen). Vermeiden Sie unsinnigen Müll. Supporten Sie kleinere Familienunternehmen und nicht internationale Multis.

Gerne können Sie kleine Ausschnitte aus dem Inhalt zitieren. In diesem Fall bitten wir um einen Link.
Vorschlag: Atlantikkueste bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close