Hintergrundbild: © South African Tourism (modified by UI) - CC BY 2.0

Wasser und Wüste – Kontraste in Südafrika

Augrabies Falls Nationalpark, Südafrika

Der Orange River, der die Grenze zwischen Südafrika und Namibia bildet, stürzt in den Augrabies Falls auf einer Breite von bis zu 150 m etwa 60 m in die Tiefe.

„Augrabies“ bedeutet in der Sprache der einheimischen Khoikhoi „Ort des tosenden Lärms“, und dem Namen macht der Wasserfall alle Ehre: Auf sicheren Holzstegen kann man die Kaskaden entlang spazieren und die unglaublichen Wassermassen bestaunen. Die Granitschlucht ist insgesamt bis zu 240 m tief und 18 km lang, doch hier geht es nicht nur um die – je nach Jahreszeit variierenden – Wassermassen, sondern auch um die Tierwelt: An den Augrabies Falls leben bunte Eidechsen (Broadley's Flat Lizard) und die für Südafrika typischen Dassies (Klippenschliefer). Was wie ein Meerschweinchen aussieht, ist tatsächlich mit dem Elefanten am nächsten verwandt!

Neben dem imposanten Wasserfall kann man im Park außerdem verschiedene Felsformationen wie zum Beispiel den Moon Rock besuchen. Es gibt auch verschiedene Wanderwege, die auch für Mountainbiker befahrbar sind.

Der Augrabies Falls National Park liegt etwa 100 km von Upington entfernt. Diese Kleinstadt ist zwar als Zwischenstopp und Verkehrsknotenpunkt beliebt, hat aber touristisch nichts Außergewöhnliches zu bieten.

Witsand Nature Reserve

Den Abstecher von 260 km Richtung Osten ist das Witsand Nature Reserve wert. Es handelt sich um keinen Nationalpark, aber um eine wunderschöne Dünenlandschaft.

Das Naturschutzgebiet ist mit 3.500 Hektar für südafrikanische Verhältnisse relativ klein, verfügt aber über eine reiche Vogelwelt und etliche kleinere Säugetiere.

Versuchen Sie, direkt in der Anlage in einer Hütte zu übernachten, auch Camping ist erlaubt!

Bei den möglichen Aktivitäten dreht sich alles um den namengebenden weißen Sand der Dünen.

Es kann sehr anstrengend sein, eine Düne zu erklimmen, daher sollte man Wasserflasche und Sonnencreme nicht vergessen.

Doch der Ausblick und die Stimmung belohnen für den mühsamen Aufstieg.

Außerdem vermietet die Parkleitung sogenannte Dune Boards, mit denen man die Dünen rasant hinunterrutscht. Daneben gibt es einige markierte Wanderwege, auf denen man die Wüste entdecken kann

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise!

Text von Mag. Anissa Strommer

Augrabies Falls / Südafrika
Auf der linken Seite erkennen Sie das Titelfoto. Zum größer Darstellen einfach anklicken.

Allgemeine Reiseinfos

Im Gespräch behandeln Sie die Bewohner vor Ort immer mit Respekt. Beachten Sie dabei bitte ebenfalls die Gewohnheiten vor Ort.

Urlauben Sie verantwortungsbewusst: Die Emission des Treibhausgases CO2 für den Flug kann man ausbügeln, etwa bei der schweizerischen Organisation myclimate. Mindern Sie den Bedarf an Wasser (z.B. mit kürzer Abduschen). Pfeifen Sie auf unnützen Müll. Fördern Sie kleine Händler statt Großunternehmer.

Sie betreiben selbst eine Webseite? Dann verlinken Sie doch zu unserem Artikel.
Vorschlag: Augrabies Falls bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close