Hintergrundbild: © WP-User: Franzfoto (modified by UI) - CC BY-SA 2.0

Zu Besuch bei den weißen Thais

Mai Chau, Vietnam

Mai Chau liegt in der Hoa Binh Provinz im Nordwesten von Vietnam. Etwa 135 Kilometer entfernt befindet sich Hanoi, nach Hoa Binh müssen nur 60 Kilometer zurückgelegt werden.

Die Besucher von Mai Chau genießen eine wunderschöne Landschaft, die sie besonders gut von den Berghöhen aus betrachten können. Der Ort ist von einem grünen Tal und mehreren Dörfern mit verschiedenen Volksgruppen umgeben. Hier leben viele Minderheiten, vor allem die weißen Thais sind in großer Zahl zu finden. Am besten reist man zwischen September und April in die Region, da es während dieser Zeit nicht so viel regnet. Allerdings wird Mai Chau das ganze Jahr über von Touristen besucht.

Sehenswürdigkeiten und Ausflüge

Am Wochenende lockt der große Sonntagsmarkt nicht nur viele Touristen, sondern auch die Einwohner der umliegenden Dörfer an. Hier findet man unter anderem Bananen, Honig, Mais und so genannte Tho Cam-Artikel. Diese werden von den Thai Frauen mittels einer besonderen Webtechnik hergestellt – sicherlich ein schönes Souvenir für die Lieben zu Hause. Auf dem Sonntagsmarkt kann man nicht nur nach Lust und Laune einkaufen, sondern auch traditionelle vietnamesische Tänze anschauen oder sogar selbst mitmachen.

Wer noch etwas aktiver sein möchte, der kann eine Wandertour durch die Berglandschaft unternehmen. Diese kann man auf eigene Faust angehen oder an einer organisierten Tour teilnehmen. Die Wanderungen führen durch Reisfelder in die umliegenden Dörfer, wo man auch übernachten kann.

Einen Ausflug wert sind auch die Städte in der Nähe: Tagestouren kann man beispielsweise nach Hanoi oder Hoa Binh unternehmen. Das Besondere an Hoa Binh

Übernachten und Gastronomie

Natürlich kann man in Mai Chau in „normalen“ Hotels oder Gasthäusern wohnen. Ein Tipp ist es aber, am Ende der Tagestouren in einem der Stelzenhäuser der weißen Thais zu übernachten. Die Häuser sind in fast drei Metern Höhe gebaut und besitzen einen Bambusboden.

Verbringt man die Nacht bei den weißen Thais, kann man auch die traditionelle vietnamesische Küche kosten. Eine Spezialität der Minderheiten ist Reis mit Bambus und Fleisch. Gegessen wird dann gemeinsam mit der ganzen Familie der Hausbesitzer. So eine Unterkunft ist auf jeden Fall ein einzigartiges Erlebnis - und bringt einem die vietnamesische Kultur besonders nahe. Wer auf einen Besuch bei den weißen Thais verzichtet, der kann auch auf dem Sonntagsmarkt vietnamesisch essen.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Mai Chau!

Text von Annalena Schieber

Mai Chau / Vietnam
Hier finden Sie das Titelfoto. Für die Originalgröße bitte anklicken.

Beiläufige Infos zu Fernreisen

Im Gespräch behandeln Sie die Lokalbevölkerung stets mit der notwendigen Anerkennung. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf die Gewohnheiten vor Ort.

Urlauben Sie gewissenhaft: Die CO2-Emission der Flugreise kann man wiedergutmachen, beispielsweise bei der Non-Profit-Organisation atmosfair. Beschränken Sie Ihren Wasserverbrauch (z.B. mit kürzer Abduschen). Verringern Sie beim Einkaufen unsinnigen Plastikmüll. Fördern Sie kleine Händler anstatt Großkonzerne.

Zögern Sie bitte nicht, diesen Text zu verlinken und zu teilen. Danke!
Vorschlag: Mai Chau bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close