Hintergrundbild: © VanLap Hoàng (modified by UI) - CC BY 2.0

Ein Traum bei Tag und Nacht

Ninh Binh, Vietnam

Ninh Binh ist der Name einer der kleinsten Provinzen des Vietnams. Inmitten dieser liegt die kleine Hauptstadt, die gleichermaßen benannt wurde.

Gelegen in Zentralvietnam, kommt man vom Norden kommend aus Hanoi fast zwangsläufig in dieser Region vorbei. Entweder erreicht man Ninh Binh über die Nationalstraßen 1A oder 10, oder aber man nimmt die Schnellbahn. Die Entfernung von der vietnamesischen Hauptstadt beträgt nicht einmal 100 Kilometer, somit ist ein Ausflug in die nahe gelegene Provinz beinahe ein Muss. Die Faszination ist keinesfalls durch religiöse Bauten wie Tempel oder Buddhastatuen begründet– es ist die Landschaft, die einen Besuch so unvergesslich werden lassen!

Zwischen Reisfeldern und Wasserbüffeln

Auf den ersten Blick mag die Stadt Ninh Binh nicht sonderlich interessant erscheinen. Dies liegt wohl daran, dass es in der Stadt selbst touristisch eher wenig zu sehen gibt – wie gesagt, nur auf den ersten Blick. Wer der Provinz Ninh Binh einen Besuch abstattet, sollte am besten einen Kurztrip mit dem Rad oder Motorrad einplanen. Vor Ort gibt es Touristenführer, die man für einige Tage buchen kann und die einem zu den Geheimplätzen der Region führen. Touren wie diese haben sich bei Individual-Touristen schon herumgesprochen und die Provinz bietet vor allem für Naturliebhaber unvergessliche Eindrücke. Abseits der Großstadt findet man unberührte Natur und man trifft unterwegs Bauern auf ihren Reisfeldern.

Ein ganz besonderes Ausflugsziel ist der Cúc Phuong Nationalpark. Er ist 1962 als erster im Vietnam eröffnet worden und ist der sechstgrößte des Landes. Besonders reizvoll sind Bootsfahrten durch eine der vielen Kanäle, die über überflutete Reisfelder und Wiesen führen. Tam Coc ist eine bekannte Landschaft, durch die man ebenso Paddeltouren unternehmen kann, da sie völlig überflutet ist. Typisch für diese Region des Vietnams sind auch die unzähligen Höhlen, die man bei einem Trip ständig passiert. Die größte Höhle mit rund 3500 Quadratmetern ist die Van Trinh Höhle.

Ein Traum bei Tag und Nacht

In einer wunderschönen Landschaft schläft es sich gleich doppelt gut. Ninh Binh bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Übernachtung. Obwohl die ländliche Bevölkerung nur selten Fremdsprachen spricht, wird man auch außerhalb großer Hotels sehr freundlich aufgenommen und findet Schlafplätze in kleinen Guesthouses.
Die Stadt ist idealer Ausgangspunkt für Touren durch die gesamte Provinz. Egal ob per Rad, Motorrad oder Boot, eine Tour durch die abwechslungsreiche Landschaft hinterlässt bei seinen Besuchern bleibenden Eindruck. Auch kulinarisch darf man sich dort, wie im gesamten Vietnam, auf eine völlig neue und ungewohnte Speisenvariation einstellen. Kurz gesagt: Ninh Binh – da muss man einfach hin!

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Ninh Binh!

Text von Katrin Jagsch

Ninh Binh / Vietnam
Auf der linken Seite sichten Sie das verkleinerte Titelfoto. Für die Vergrößerung bitte einfach darauf klicken.

Grundsätzliche Infos

Während eines Gesprächs behandeln Sie die lokale Bevölkerung stets mit dem nötigen Respekt. Achten Sie dabei auch auf lokale Gepflogenheiten.

Urlauben Sie verantwortungsfreudig: Die CO2-Emission der Flugreise kann man ausbügeln, beispielshalber bei atmosfair mit Sitz in Deutschland. Mindern Sie Ihren Wasserverbrauch (z.B. mit kürzer Abduschen). Dezimieren Sie beim Shopping entbehrlichen Müll. Supporten Sie lokale Kleinhändler und nicht internationale Multis.

Gerne können Sie kleine Ausschnitte aus dem Artikel zitieren. In diesem Fall bitten wir um einen Link.
Vorschlag: Ninh Binh bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close