Hintergrundbild: © flickr-User: eduardorudas (modified by UI) - CC BY 2.0

Botanischer Garten Ecuadors

Podocarpus-Nationalpark, Ecuador

Etwa zehn Kilometer von Loja entfernt liegt auf einer Höhe von rund 2.750 Metern Cajanuma, ein wichtiger Eingang zum Podocarpus Nationalpark.

Klimazonen: die ziemlichen trockenen Gebiete im Westen sowie die feuchteren im Osten.

Große Artenvielfalt

Nur sehr wenige Regionen Südamerikas weisen eine so hohe Artenvielfalt auf wie der Podocarpus Nationalpark. So trifft man hier auf nicht weniger als 560 Vogelarten, darunter zum Beispiel der bärtige Guan, der Andentukans oder zahlreiche Kolibriarten. Mit etwas Glück stößt man auch auf Brillenbären, die nur mehr in sehr wenigen südamerikanischen Gebieten leben, oder auf den sehr seltenen Tapir. Aber auch Pflanzenliebhaber kommen im Nationalpark nicht zu kurz, wird er doch häufig als „Botanischer Garten Ecuadors“ bezeichnet. Besonders beeindruckend sind die unzähligen Orchideenarten, darüber hinaus können die Besucher auch Labkrautgewächse, Erica-Gewächse oder den sogenannten „Chinarindenbaum“ bewundern, dessen Rinde man früher aufgrund des enthaltenen Chinins zur Bekämpfung von Malaria nutzte.

Podocarpus Podocarpus - © Rinaldo Wurglitsch (modified by UI) - CC BY 2.0

Anreise

Von Loja aus kann man mit dem Bus zum Parkeingang Cajanuma fahren, wobei die Fahrt etwa eine halbe Stunde dauert und 0,50 Dollar kostet.

Wanderwege

Von der Registrierungsstelle aus müssen die Besucher acht Kilometer bis zu einer Schutzhütte zurücklegen, von dort aus gibt es mehrere Wanderwege unterschiedlichster Länge. Für wenige Dollar ist es möglich, auf der Schutzhütte zu übernachten, Verpflegung und Schlafsäcke müssen allerdings selbst mitgebracht werden.

Podocarpus Nationalpark Podocarpus Nationalpark - © flickr-User: eduardorudas (modified by UI) - CC BY 2.0

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise in den Podocarpus-Nationalpark!

Text von M. M.

Podocarpus / Ecuador
Links sehen Sie das verkleinerte Hintergrundbild. Zum Vergößern klicken Sie bitte auf das Bild.

Beiläufige Urlauberinfos

Treffen Sie die Bewohner vor Ort immer mit Respekt. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf regionale Traditionen.

Handeln Sie verantwortungsfreudig: Die CO2-Emission der Flugreise können Sie kompensieren, zum Beispiel bei der schweizerischen Organisation myclimate. Drosseln Sie Ihren Wasserbedarf (z.B. mit kürzer Abduschen). Dezimieren Sie beim Shopping entbehrlichen Müll. Supporten Sie kleine Gewerbetreibende statt Großunternehmer.

Hat Ihnen der Inhalt gefallen? Dann verlinken sie ihn bitte!
Vorschlag: Podocarpus-Nationalpark bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close