Hintergrundbild: © www.urlauberinfos.com - CC BY-SA 2.0

Eintauchen in eine andere Welt

Halbinsel Jaffna

Die Halbinsel wurde bereits in der Vergangenheit nur von relativ wenigen Reisenden besucht, durch den Bürgerkrieg kam der Tourismus hier fast vollständig zum Erliegen.

Nun ist wieder ein Aufschwung zu erkennen, es wird aber wahrscheinlich noch einige Zeit dauern, bis auf Jaffna wieder komplett die Normalität Einzug hält.

Die Landschaft auf der Halbinsel ist karg, die einheimische Bevölkerung aber sehr gastfreundlich und liebenswürdig, wobei die meisten Bewohner in der Stadt Jaffna leben.

Sehenswürdigkeiten auf der Halbinsel Jaffna

Holländisches Fort
Das holländische Fort ist in der Stadt Jaffna zu finden und stammt aus der portugiesischen Kolonialzeit.

Fort Fort - © Adam Jones (modified by UI) - CC BY-SA 2.0

Nallur Kandaswamy Kovil
Eine sehr wichtige hinduistische Tempelanlage, die im 15. Jahrhundert erbaut wurde.

Tempel in Jaffna Tempel in Jaffna - © www.urlauberinfos.com - CC BY-SA 3.0

Jaffna Library
Eine der bedeutendsten asiatischen Bibliotheken, die im Jahr 1933 erbaut wurde. 1982 ging die Bibliothek jedoch in Flammen auf und wurde anschließend neu aufgebaut.

Archäologisches Museum
Ein Museum, in dem singhalesische und tamilische Antiquitäten wie Münzen oder Statuen präsentiert werden.

Keerimalai
Heiße Quellen, denen man eine heilende Wirkung zusagt und die von vielen Einwohnern der Halbinsel am Wochenende besucht werden.

Point Pedro
Die zweitgrößte Stadt der Halbinsel, von wo aus man auch in die verwunschene Manalkadu Desert gelangt.

Unterkünfte

Reisende können auf der Halbinsel Jaffna in Hotels unterschiedlichster Preiskategorien nächtigen. Außerdem besteht die Möglichkeit zur Übernachtung in Privatzimmern, Ferienwohnungen oder Gästehäusern, die relativ preisgünstig sind.

Tipps und Tricks

Rund um die Tempelanlage Nallur Kandaswamy Kovil findet jedes Jahr im Juli und August ein riesiges Hindu-Fest statt, das insgesamt 25 Tage dauert. Ein weiteres beliebtes Fest ist das sogenannte Thai Povgal Erntefest am 14. Januar, bei dem Tag und Nacht gefeiert wird.

Die Inseln vor Jaffna

Im Westen sind der Halbinsel zahlreiche Inseln vorgelagert, die über Dämme mit dem Festland verbunden sind und sehr einfach erreicht werden können.

Insel Kayts
Kayts ist die größte Insel, die vor Jaffna liegt. Interessant ist hier das Fort Eyrie oder Urundi, das von den Portugiesen im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Im Süden der Insel befindet sich der Charty Beach, wo man in kleinen Hütten verweilen kann.

Insel Karainagar
Hier können die Besucher einen hinduistischen Tempel mit beeindruckenden Steinmetzarbeiten besichtigen, sehr schön ist auch das Fort Hammenhiel, das zu einem Hotel umfunktioniert wurde.

Insel Pungudutivu
Diese Insel wird vor allem landwirtschaftlich genutzt und ist daher für Naturliebhaber interessant. Außerdem ist Pungudutivu Ausgangspunkt für Fähren nach Delft und Nagadeepa.

Insel Nagadeepa
Nagadeepa wird von etwa 3000 Menschen bewohnt und gilt als sehr heilige Insel. Gauthama-Buddha besuchte Nagadeepa fünf Jahre nach seiner Erleuchtung, um einen Streit zwischen den Königssöhnen Mahodara und Chulodara zu schlichten. An seinen Besuch erinnert heute noch ein Tempel, den jeder Buddhist Sri Lankas zumindest einmal besuchen möchte. Ein weiterer Hindutempel, der auf der Insel besichtigt werden kann, ist der Naga Pooshani Amman Kovil, zu dem viele werdende Mütter kommen. Des Weiteren ist Nagadeepa auch bekannt für die schönen Muscheln, wobei vor allem rechtsgedrehte Muscheln für hinduistische bzw. buddhistische Zeremonien von großer Bedeutung sind.

Insel Delft
Als Attraktion auf der Insel Delft gelten die wilden Pferde, die die Kolonialherren einst freiließen. Die Landschaft auf Delft ist vor allem geprägt von versteinerten Korallen, die das Weideland für Ziegen, Kühe sowie Ponys sehr karg machen.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Jaffna!

Jaffna / Sri Lanka
Links sehen Sie das Titelbild. Für die Vergrößerung bitte auf das Foto klicken.

Bekannte Infos

Behandeln Sie die ansässigen Menschen immerzu mit angemessenem Respekt. Achten Sie dabei auch auf lokale Gepflogenheiten.

Urlauben Sie verantwortungsbewusst: Die Emission des Treibhausgases CO2 für den Flug können Sie kompensieren, beispielsweise bei dem Klimakompensationsanbieter atmosfair. Reduzieren Sie den Bedarf an Wasser (z.B. mit kürzer Abduschen). Dezimieren Sie beim Shopping entbehrlichen Plastikmüll. Befürworten Sie lokale Kleinhändler an Stelle von großen Unternehmen.

Sie betreiben selbst eine Webseite? Dann verlinken Sie doch zu unserem Beitrag.
Vorschlag: Jaffna bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close