Surfen in Sri Lanka

Die Insel Sri Lanka ist unter Surfern längst nicht mehr unbekannt, bieten sich hier doch ideale Bedingungen, um die beliebte Sportart auszuüben. Grundsätzlich können Surfboards vor Ort ausgeliehen werden, Booties und Wachs sollte man allerdings mitbringen. Neoprenanzüge sind ebenfalls erhältlich, sie sind meistens aber aufgrund der angenehmen Wassertemperaturen nicht notwendig. Surfshops, in denen man Surfware sowie Surfzubehör kaufen kann, sind auf Sri Lanka noch eher selten zu finden.

Die besten Surfspots

Ein absolutes Paradies für Surfer ist sicherlich die Ostküste Sri Lankas, wobei hier vor allem Arugam Bay als absoluter Top-Surfspot gilt. Arugam Bay verfügt über insgesamt zehn unterschiedliche Surfpoints und ist daher das absolute Wellenparadies. Zwei weitere beliebte Surfgebiete sind an der Südküste des Landes zu finden, hier zieht es die Surfer vor allem nach Midigama oder Hikkaduwa. Etwas abgelegen ist auch Medawatta, wo man den sogenannten „Secret Point“ - einen unter Surfern sehr begehrten Hot-Spot – findet. Weitere Orte, an denen das Surfen möglich ist, sind Unawatuna, Mirissa sowie Weligama.

Surfer Surfer - © Vyacheslav Argenberg (modified by UI) - CC BY 2.0

Beste Zeit zum Surfen

An der Ostküste finden die Surfer zwischen April und September die besten Bedingungen vor, während an der Südküste die Monate November bis April ideal zum Surfen geeignet sind.

Perfekter Wind für Kitesurfer

In Puttalam im Nordwesten der Insel kommen auch Kitesurfer voll und ganz auf ihre Kosten. Hier bieten die Puttalam Lagune, die Kalpitiya Lagune sowie der Indische Ozean ideale Bedingungen sowohl für Freestyler als auch Anfänger. Kiten kann man auf Sri Lanka vor allem zwischen Mai und Oktober, gute Windbedingungen herrschen aber auch von Dezember bis Februar.

Surfen lernen

Inzwischen gibt es auf Sri Lanka auch sehr gute Möglichkeiten für Anfänger, die das Surfen lernen möchten. Normalerweise werden Surf Lessons in englischer Sprache gehalten, manche Surfschulen bieten auch Stunden auf Deutsch an. Die besten Orte für Surfeinsteiger sind Arugam Bay, Weligama, Unawatuna sowie Hikkaduwa.

Surfcamps und Surfing Safaris

An den unterschiedlichsten Locations der Insel werden außerdem Surfcamps, Surfing Safaris bzw. Surf Touren angeboten, wobei Interessierte gleichzeitig den Besuch anderer Sehenswürdigkeiten mitbuchen und Kultur und Sport miteinander verbinden können.

Viel Spaß beim Surfen!

 / Sri Lanka
Links daneben bemerken Sie das verkleinerte Titelfoto. Für eine größere Darstellung bitte einfach darauf klicken.

Wohlbekannte Infos zu Fernreisen

Während eines Gesprächs behandeln Sie die Bewohner vor Ort stets mit der notwendigen Anerkennung. Berücksichtigen Sie dabei bitte auch landestypische Gebräuche.

Reisen Sie verantwortungsvoll: Die CO2-Emission der Flugreise kann man wiedergutmachen, etwa bei der schweizerischen Organisation myclimate. Beschränken Sie den Bedarf an Wasser (z.B. mit kürzeren Duschgängen). Verringern Sie beim Einkaufen unnützen Plastikmüll. Befürworten Sie kleine Händler und nicht internationale Multis.

Gerne können Sie kleine Ausschnitte aus dem Artikel zitieren. In diesem Fall bitten wir um einen Link.
Vorschlag: Sri Lanka bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close