Hintergrundbild: © Mohamed Eissa (modified by UI) - CC BY-SA 3.0

Geschmackvoll dekorierte Gondeln

Florierende Hafenstadt am Mittelmeer

Damiette (Dumyat), Ägypten

Damiette (Dumyat) ist eine florierende Hafenstadt am Mittelmeer. Die Metropole ist halbmondförmig an einen Arm des Nils geschmiegt. Zahlreiche geschmackvoll dekorierte Gondeln, sogenannte „Canjes“, zieren die Nil-Mündung ins Meer nördlich des Stadtkerns.

Die Stadt hat in etwa 330.000 Einwohner und genießt den Ruf einer einkommensstarken, aufstrebenden Region.

Bereits zu hellenischer Zeit war Damiette aufgrund der Lage seines Hafens für Handels- und Militärzwecke gefragt. Besonders stark aufgeflammt ist das Interesse an der zweihundert Kilometer nördlich von Kairo gelegenen Stadt im Mittelalter. Kreuzfahrer, Eroberer und Verteidiger lieferten sich erbitterte Kämpfe um die Vorherrschaft. Mameluken-Sultan Bibar ließ die Stadt zerstören, um die Erinnerung an die Kreuzfahrer zu vertreiben. Jahre später wurde sie etwas südlicher wieder aufgebaut.

Summer-Feeling

Für das Stadtbild prägend ist heutzutage Damiettes Sommer-Resort „Ras El-Bar“ in Norden der Stadt, welches auf mehreren Quadratkilometern Platz für Urlauber bietet. Touristen-Dörfer wie elegant gestaltete Hotels reihen sich hier aneinander. Besonders der gepflegte 5km lange Strand lässt kaum Wünsche offen.

Kulturell wie wirtschaftlich bedeutend ist die Stadt u.a. durch die Möbelproduktion. Etliche kleine Möbelwerkstätten sind versteckt in den kleinen Gässchen der Metropole beheimatet. Circa 80% aller ägyptischen Möbel stammen aus der Region Damiette.

Doch nicht nur auf Stühle und Tische müssen sich kultur-interessierte Gäste beschränken: Bei einem Spaziergang durch die City stechen aufwändig-gestaltete Moscheen sowie schöne Kirchen ins Auge.
Die „Amr Ben El-3as Mosque“ ist hierbei die berühmteste und älteste Gottesstätte des Islams. Zu Zeiten der Kreuzritter wurde sie außerdem als christliche Kathedrale benutzt, anschließend aber wieder ihrer Bestimmung zugeführt.

Einladende Waren aller Art

Martkstraße
Foto: WP-User: Phevos87 - CC BY-SA 3.0
Die „El-Maati Mosque“ sowie die Margrigis-Kirche sollten ebenfalls bei keiner Besichtigungs-Tour fehlen. In unmittelbarer Nähe der genannten Prunkbauten sind auf jedem größeren Platz Händler mit sehenswerten Waren und bunten Köstlichkeiten zu finden.

In Damiette floriert das Geschäft mit Kaffee, Leinen, Indigo und Südfrüchten wie Guaven und Melonen. Liebhaber von Meeresfrüchten können jederzeit Schrimps und Sardinen kaufen oder sie sich in diversen Restaurants der Innenstadt frisch zubereiten lassen. Und als kleiner Tipp: Wird ein Geschenk für Zuhausegebliebene gesucht, so sollte man wissen, dass Damiette für seine verführerisch guten Süßigkeiten weithin bekannt ist.

Geographisch von Bedeutung ist die Nähe der Stadt zum See Mansaleh im Osten. Das lagunenartige Gewässer zählt zu den bedeutendsten Wasserreserven des gesamten Landes und bietet Zugvögeln aus Europa im Winter sowie Flamingos, Störchen und Pelikanen das ganze Jahre über eine Heimat

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Damiette!

Text von Philipp Marcher

Damiette / Ägypten
Auf der linken Seite sichten Sie das Titelfoto. Für die Originalgröße bitte anklicken.

Bekannte Reiseinfos

Während eines Gesprächs behandeln Sie Einheimische immer mit einer angebrachten Wertschätzung. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf landestypische Gebräuche.

Urlauben Sie gewissenhaft: Den C02-Ausstoß des Fluges können Sie kompensieren, etwa bei der Non-Profit-Organisation atmosfair. Drosseln Sie den Bedarf an Wasser (z.B. mit kürzeren Duschgängen). Verzichten Sie auf überflüssigen Verpackungsmüll. Supporten Sie lokale Kleinhändler an Stelle von großen Unternehmen.

Fanden Sie den Inhalt informativ? Wir freuen uns über einen Link!
Vorschlag: Damiette bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close