Hintergrundbild: © flickr-User: Miguel (modified by UI) - CC BY 2.0

Architektonische Schönheit und kolonialer Charme

Cachi, Argentinien

Das zwischen Salta (170km) und dem Weinort Cafayate (160km) gelegene Örtchen Cachi (Quechua "Salz") wurde schon vor Ankunft der Spanier von den Diaguitas gegründet. Die früheren Bewohner nutzten ebenso das Wasser der Flüsse Río Cachi und Río Calchaquí für ihre landwirtschaftlichen Terrassenkulturen. Im Sommer ist es in Cachi mit Temperaturen jenseits der 35°C Marke sehr heiß. Die Winter sind mit rund 25°C Tageshöchsttemperatur angenehm mild, wobei es in der Nacht auch Frost geben kann.

Alle Reisenden, die die mehrstündige Fahrt von Salta oder Cafayate auf einer gut befestigten Schotterstraße auf sich nehmen, werden beeindruckt sein. Die traumhafte Landschaft in den Valles Calchaquíes, die in weiß getünchten Lehmhäuser und die Sehenswürdigkeiten werden Sie begeistern, denn schon die Anfahrt selbst ist ein höchst eindrucksvolles Erlebnis.

Valles Calchaquíes in Salta Province Valles Calchaquíes in Salta Province - © Marianocecowski - GFDL

Von Salta führt die Reise durch die Quebrada de Escoipe über die endlosen Kehren zur Cuesta del Obispo und weiter zum höchsten Punkt der Strecke, dem Piedra de Molino (ca. 3.300m). Sie passieren auch auf der berühmten "Recta del TinTin" den Nationalpark "Parque Nacional Los Cardones" (Teil des legendären Weges "Camino del Inca)".

Auch von Cafayate erreichen sie Cachi mit einer wunderbaren Fahrt, vorbei an spektakulären Felsformationen, kleinen Oasen und alten, beschaulichen Dörfern in den Valles Calchaquíes.

Sehenswürdigkeiten Cachi

Der malerische Platz im Zentrum („Plaza 9 de Julio“), umgeben von einer alten Steinmauer, erinnert an die Versammlungen der indianischen Vorfahren. An der Plaza entdecken Sie auch die sehenswerte Kirche "Iglesia San José", die wegen ihrer aus dem Kakteen-Holz "Cardón" gefertigten Decke, Altar, Beichtstuhl und Bilderrahmen sogar zum Nationalmonument erklärt wurde. Am westlichen Ende der Plaza schlendert man über den Kunsthandwerksmarkt "Mercado Artesanal", wo man Souvenirs aus Kaktusholz oder Wolle, Ponchos oder Lamapullover erstehen kann.  Gleich daneben befindet sich auch die Touristeninformation.

Empfehlenswert ist weiters ein Besuch des Museums "Museo Arqueológico Pío Pablo Díaz", das sehr viele Fundstücke aus der Jahrtausenden alten Geschichte präsentiert. Einen besonders schönen Ausblick über die Stadt genießt man vom etwas oberhalb gelegenen Friedhof, am Ortsrand von Cachi befindet sich darüber hinaus der Themenpark „Todo ol Nuestro“, wo nachkonstruierte Gebäude zeigen, wie man vor der Kolonialzeit lebte.

Ausflugsziele in die Umgebung von Cachi

Die "Camino Ruinas Las Pailas” sind Ruinen auf einem archäologisch besonders interessantem Gelände und liegen rund 15 Kilometer außerhalb des Örtchens. Entweder Sie wandern oder fahren mit dem Geländewagen dort hin. Ein  Ausflug lohnt sich auch zum Bergmassiv "Nevado de Cachi", das mit Gipfeln jenseits der 6.000m eine traumhafte Gebirgslandschaft bietet. Ein hübscher Ort ist Molinos, der umgeben von Paprikafeldern und Weinbergen ist, eine sehr spektakuläre Lage hat auch Angastaco, wo man einfache Übernachtungsmöglichkeiten findet und die traumhaften Eindrücke noch einmal Revue passieren lassen kann.

Nevado de Cachi Nevado de Cachi - © Jimmy Baikovicius - CC BY-SA 2.0

Insidertipps
Am dritten Wochenende im Januar findet das Festival de la Tradición Calchaquí statt, das die Bräuche der Region aufrechterhalten möchte. Ein Fest zu Ehren von San José feiert man am 19. März, dann wird traditionell Cardón (Kandelaberkakteenholz) verbrannt.

Praktische Informationen
Von Cafayate aus erreicht man Cachi nur mit einem Mietwagen oder per Anhalter. Von Salta aus verkehrt auch ein Bus, mit dem man etwa vier Stunden bis nach Cachi benötigt.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Cachi!

Text von Mag. Manuela Molk

Cachi / Argentinien
Auf der linken Seite finden Sie das verkleinerte Hintergrundbild. Für die Vergrößerung klicken Sie bitte auf das Bild.

Beiläufige Reiseinfos

Behandeln Sie die lokale Bevölkerung immerzu mit angemessenem Respekt. Beachten Sie dabei bitte ebenfalls landestypische Gebräuche.

Reisen Sie gewissenhaft: Die Emission des Treibhausgases CO2 für den Flug kann man kompensieren, beispielsweise bei der Non-Profit-Organisation atmosfair. Beschränken Sie Ihren Wasserverbrauch (z.B. mit kürzer Abduschen). Pfeifen Sie auf überflüssigen Plastikmüll. Supporten Sie lokale Kleinhändler und nicht internationale Multis.

Sie betreiben selbst eine Webseite? Dann verlinken Sie doch zu unserem Beitrag.
Vorschlag: Cachi bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close