Hintergrundbild: © www.urlauberinfos.com - CC BY-SA 3.0

Tierbeobachtungen aus nächster Nähe

Península Valdés, Argentinien

Die 3.600km² große Halbinsel Valdés (Península Valdés) ist ein sehr sehenswertes Naturreservat und seit 1999 auf der Welterbeliste der UNESCO. Die Landschaft selbst präsentiert sich meist karg und Sie finden einige kleine Salzseen, wobei der größte davon sogar 35 Meter unter dem Meeresspiegel liegt.

Wohl kaum ein Ort in Argentinien ist spektakulärer für Tierbeobachtungen als die Halbinsel Valdés. Besonders hervorzuheben sind natürlich die Wale, allen voran der Südkaper, der eine Länge von bis zu 18 Meter erreicht. Darüber hinaus trifft man auch auf den Großen Schwertwal sowie zahlreiche Delfinarten wie den Commerson-Delfin oder den Schwarzdelfin.

Walflosse vor Valdés Walflosse vor Valdés - © www.urlauberinfos.com - CC BY-SA 2.0

Für Naturliebhaber ist Península Valdés ein Muss.

Das einzige Dorf auf der Peninsula ist Puerto Pirámides, von wo aus viele Walbeobachtungstouren starten. Ganz in der Nähe des Dorfes gibt es außerdem eine Seelöwen-Kolonie, die von der Steilküste aus beobachtet werden kann. Im Inselinneren findet man außerdem auch Nadus (eine Straußenart), Lamas und Gürteltiere. Wunderschön ist auch der Strand von Punta Pardelas, der etwa 12 Kilometer von Puerto Pirámides entfernt ist. Weniger touristisch geht es am Strand von Punta Ninfos zu, wo man die Möglichkeit hat, See-Elefanten zu sehen. Von hier aus gelangt man auch zur größten Kolonie von Magellan-Pinguinen in Punta Tombo.

Pinguin auf Valdés Pinguin auf Valdés - © www.urlauberinfos.com - CC BY-SA 2.0

Am Parkeingang befindet sich ein kleiner Aussichtsturm, der als Informationszentrum dient, gegenüber gelangt man über einen fünf Kilometer langen Schotterweg zu einem Aussichtspunkt, von aus man bis zur Isla de los Pájaros – der Vogelinsel – sieht.

Praktische Informationen

Auf der Halbinsel Valdés kann man das ganze Jahr über Seelöwen, See-Elefanten, Seehunde oder unterschiedliche Vogelarten beobachten. Von Juli bis Anfang Dezember tummeln sich in Küstennähe auch Buckelwale, Pottwale sowie Orcas, zwischen September und März trifft man auf der Peninsula auch auf Pinguine. Die beste Zeit, um Valdés einen Besuch abzustatten, sind die Monate September bis November, da dann die Männchen um die Weibchen kämpfen, die Orkas an der Küste jagen und die Pinguine an Land ihre Eier ausbrüten.

Seeelefanten auf Valdés Seeelefanten auf Valdés - © www.urlauberinfos.com - CC BY-SA 2.0

Insidertipp

Auf der Halbinsel gibt es auch einige traumhafte Estanzien und Hotels. Diese sind zwar relativ teuer, aber der Preis lohnt sich: So hat man beispielsweise die Möglichkeit, einen einsamen Strand bei Sonnenaufgang aufzusuchen, noch bevor andere Touristen eintreffen.

Hinweis
Um auf die Halbinsel zu gelangen, muss eine moderate Gebühr für den Eintritt gezahlt werden.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise!

Text von Mag. Manuela Molk

Peninsula Valdes / Argentinien
Links sehen Sie das verkleinerte Titelfoto. Zum Vergößern bitte auf das Foto klicken.

Beiläufige Reiseinfos

Treffen Sie Einheimische immer mit einer angebrachten Wertschätzung. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf lokale Gepflogenheiten.

Benehmen Sie sich verantwortungsbewusst: Den Kohlendioxid-Ausstoß Ihres Fluges kann man ausbügeln, zum Beispiel bei atmosfair mit Sitz in Deutschland. Mindern Sie Ihren Wasserbedarf (z.B. mit weniger Duschen). Pfeifen Sie auf unnötigen Müll. Befürworten Sie kleine Gewerbetreibende und nicht internationale Multis.

Sind Sie zufrieden mit diesem Beitrag? Ein Link freut uns sehr!
Vorschlag: Peninsula Valdes bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close