Hintergrundbild: © Randal Sheppard (modified by UI) - CC BY-SA 2.0

Bekannte Festivalstadt im Punilla-Tal

Cosquin, Argentinien

Die Kleinstadt befindet sich am Rio Cosquín im Punilla-Tal und ist vor allem wegen ihrer traumhaften Lage und der Nähe zu Córdoba sehr beliebt. Außerdem findet hier Ende Januar auch Argentiniens bekanntestes Folklore Festival statt. Das Festival Folclórico des Cosquín wurde 1961 ins Leben gerufen, wobei die neun Veranstaltungstage unter dem Motto „Las nueve lunas de Cosquín“ (Die neun Monde) standen. Der große Erfolg führte dazu, dass der damalige Staatspräsident José María Guido die letzte Woche im Januar zur nationalen Folklorewoche erklärte.

Anfang Februar folgt dann Argentiniens größtes Open-Air-Rockfestival, das so genannte Cosquín Rock, zu dem bis zu 120.000 Musikbegeisterte in die Kleinstadt kommen. Nur wenige Tage darauf startet das Cosquín Cuarteto, ein Festival, in dessen Mittelpunkt die Musikrichtung Cuarteto steht.

Ausflugsziele in die Umgebung

Östlich der Stadt liegt der Cerro Pan de Azúcar, von dem man einen wunderbaren Ausblick auf die Sierras hat. Auf den Gipfel gelangt man mit dem „aerosilla“ (Sessellift) oder man wagt den etwa 25-minütigen steilen Aufstieg zu Fuß.

Zwischen dem Valle de Traslasierra und Cordóba verläuft eine bekannte Mountainbike-Strecke, die über den Pan de Azúcar, Cosquín sowie das Los-Gigantes-Massiv führt. Von hier aus hat man einen spektakulären Ausblick auf Täler, die fast menschenleer sind, obwohl sich Cordóba ganz in der Nähe befindet.Wer sehr trainiert ist, kann die 180 Kilometer lange Strecke innerhalb eines Tages zurücklegen, sonst empfiehlt sich eine Übernachtung in Tanti oder in Cosquín.

Sehenswert ist auch der kleine Ort Villa Tulumba in der nördlichen Sierras de Córdoba. Da er vom Massentourismus bislang unentdeckt blieb, gilt der Ort vor allem unter Individualtouristen als echter Geheimtipp. Besichtigen sollte man hier vor allem den alten Ortskern mit der Kirche Nuestra Senora del Rosario, die Kapelle aus dem 17. Jahrhundert sowie das Museum Ruma Huasi, das Fundstücke aus der Sonavirones-Zeit beherbergt.  Darüber hinaus führt östlich der Stadt ein Kreuzweg zu einer Kapelle, von wo aus man den wunderschönen Ausblick genießen kann. Des Weiteren verfügt Villa Tulumba auch über einen See sowie einen Badestrand am Fluss.

Sehr beliebt ist auch die Stadt Capilla del Monte, ein sehr abwechslungsreiches Wandergebiet mit zahlreichen Wasserfällen und Stauseen. Esoteriker behaupten, dass von diesem Ort eine besondere Energie ausgeht, daher kann man hier auch sehr viele esoterische Souvenirs wie Außerirdische oder UFOS erstehen.

Landschaft um Capilla del Monte Landschaft um Capilla del Monte - © Randal Sheppard (modified by UI) - CC BY-SA 2.0

Am Río San Antonio liegt der Ort Cuesta Blanca mit seinem Strand Playa de los Hippies. Zwischen 1976 und 1982 suchten hier viele Aussteiger Zuflucht, die am Fluss in Höhlen lebten und teilweise bis heute blieben. Auf Grund seiner traumhaften Lage ist der Ort darüber hinaus auch bei Wanderern sehr gefragt

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Cosquin!

Text von Mag. Manuela Molk

Cosquin / Argentinien
Hier links sichten Sie das Hintergrundfoto. Für eine größere Darstellung bitte anklicken.

Grundsätzliche Infos zu Fernreisen

Im Gespräch behandeln Sie die lokale Bevölkerung stets mit dem nötigen Respekt. Achten Sie dabei auch auf die Gewohnheiten vor Ort.

Handeln Sie verantwortungsfreudig: Den C02-Ausstoß des Fluges kann man ausbügeln, zum Beispiel bei myclimate aus der Schweiz. Reduzieren Sie den Verbrauch von Wasser (z.B. mit kürzer unter die Dusche gehen). Verzichten Sie auf unnützen Müll. Fördern Sie lokale Kleinhändler an Stelle von großen Unternehmen.

Wir freuen uns über jeden Link zu dieser Seite!
Vorschlag: Cosquin bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close