Hintergrundbild: © Diego Delso (modified by UI) - CC BY-SA 3.0

Tropenurlaub in üppiger Natur

Ko Phi Phi, Thailand

Ko Phi Phi ist eine Inselgruppe im Süden Thailands, die aus insgesamt sechs Inseln besteht: Phi Phi Don, Phi Phi Le, Koh Bida Nok, Koh Bida Nai, Koh Yung und Koh Pai.

Sie liegen in der Provinz Krabi, am südlichen Ende der Phang Nga Bay. Die Phi Phi Inseln zählen zu den beliebtesten Touristenzielen an der thailändischen Westküste. Sie bieten hervorragende Tauchgründe und der weiße Strand lädt zum Entspannen und Schnorcheln ein.

Nur zwei der sechs Inseln leben vom Tourismus, die restlichen vier Inseln, die wie alle anderen aus Kalkstein bestehen, sind teilweise unbewohnt. Sie sind aufgrund ihrer vielfältigen Korallenriffe aber als Tauchdestinationen sehr beliebt.

Sehenswerte Ausflugsziele

Die Hauptinseln sind Ko Phi Phi Don ist etwa 3 Kilometer von der Nachbarinsel Ko Phi Phi Le, die für ihre sehenswerten Ausflugsziele bekannt ist, entfernt. Dort befinden sich die berühmten Buchten Maya Bay, Lo Sama Bay und die Viking Cave. Die Inselgruppe Ko Phi Phi ist nicht nur für die Schönheit ihrer Strände und Buchten berühmt, sondern auch für ihre atemberaubenden Tauchgründe, die tauchbegeisterte Urlauber aus aller Welt anziehen. Die Felsen Bida Nok und Bida Nai sind beispielsweise bei Sporttauchern sehr beliebt.

Fischschwarm vor Ko Phi Phi Fischschwarm vor Ko Phi Phi - © Ilse Reijs and Jan-Noud Hutten (modified by UI) - CC BY 2.0

Die Inseln liegen zwischen der mit Flugzeug gut erreichbaren Inseln Phuket und Krabi. Von dort aus ist eine Weiterreise mit dem Schiff oder der Fähre möglich.

Romantische Buchten und ein Hauch von Hollywood

Ko Phi Phi Don, die größere der beiden Hauptinseln, ist 28 Quadratkilometer groß. Sie besteht  aus zwei Gesteinsmassen, die durch einen schmalen Landsteg namens Ao Lo Dalam Chong Kao, verbunden sind. In den Buchten an beiden Seiten befinden sich wiederum traumhafte Sandstrände, die einen Blick  auf beeindruckende Klippen freigeben, die steil ins Meer abfallen.

Ko Phi Phi Leh ist etwa 3 Kilometer lang, außer von ein paar Fischern unbewohnt und besteht fast ausschließlich aus Klippen und Höhlen. Hier bietet sich dem Urlauber ein beeindruckendes Bild von Felsen und blauen Lagunen. Die Insel war gemeinsam dem mit Maya Bay 1998 Kulisse für den Kinofilm "The Beach“.  Besuchermassen strömen deshalb noch heute zu den Inseln, um sich selbst von der Schönheit der Strände zu überzeugen und ein bisschen Hollywood-Flair zu erleben.

Freizeittipps

Die Freizeitangebote in Ko Phi Phi sind vielseitig. Angeboten werden Bootstouren, Schnorchel- und Tauchkurse sowie Ausflüge in die zahlreichen Nationalparks der Umgebung. Da die Inseln recht überschaubar sind, sind die Einkaufsmöglichkeiten in Ko Phi Phi eingeschränkt. Es gibt zwar eine sehr gute touristische Infrastruktur mit Restaurants und Lebensmittelstores, wer aber gerne shoppen geht, sollte einen Ausflug nach Phuket einplanen. Dort gibt es zahlreiche Märkte, die das Shopping-Herz höher schlagen lassen.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Ko Phi Phi!

Text von Jasmin Mahmoud

Ko Phi Phi / Thailand
Hier finden Sie das Hintergrundfoto. Für die Vergrößerung klicken Sie bitte auf das Bild.

Wohlbekannte Informationen

Im Gespräch behandeln Sie die ansässigen Menschen immer mit Respekt. Achten Sie dabei auch auf lokale Gepflogenheiten.

Benehmen Sie sich verantwortungsfreudig: Die CO2-Emission der Flugreise kann man ausbügeln, zum Beispiel bei atmosfair mit Sitz in Deutschland. Mindern Sie Ihren Wasserbedarf (z.B. mit kürzeren Duschgängen). Dezimieren Sie beim Shopping unnützen Müll. Fördern Sie lokale Produzenten statt Großunternehmer.

Zufrieden mit dem Text? Ein Link freut uns!
Vorschlag: Ko Phi Phi bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close