Hintergrundbild: © dinesh rao (modified by UI) - CC BY 2.0

Die Zentren der Azteken

Hochland in Mexiko

Mexico City ist eine Stadt der Extreme – im Positiven wie im Negativen.

Die Millionen-Metropole hat ein unvergleichliches Angebot an kulturellen Veranstaltungen, Lokalitäten Nobelboutiquen, Kunstgalerien und Straßencafés zu bieten, eine faszinierende Mischung aus Geschichtsträchtigem und Modernem. Mexiko-Stadt steht auch für die Mestizaje des Landes, die Verschmelzung indianischer und europäischer Kultur.

Die Bundesstaaten um Mexico City – Hidalgo, Tlaxcala, Puebla, Morelos und México – werden natürlich von der Kapitale beeinflusst. Die meisten ihrer Hauptstädte sind zwar von der Industrie geprägt, können aber auch mit imposanten Kolonialgebäuden aufwarten. Kulturinteressierte finden im Umland der Metropole Missionen, Kathedralen, Haziendas, archäologische Ausgrabungsstätten und Märkte, auf denen die Leute noch indigene Sprachensprechen – typische Merkmale für die Region im Herzen Mexikos, wo vorspanische, koloniale und postrevolutionäre Vergangenheit aufeinandertreffen.

In den Flusstälern und Tiefebenen, welche das halbmondförmige Tal von Mexiko umgibt, blühten einst die Zivilisationen. Im Gegensatz zu den Maya, deren Herrschaft zur Zeit der spanischen Eroberung bereits lange vorüber war, erlebte die Kultur des zentralen Hochlandes im 16. Jahrhundert ihre Blütezeit. Bis auf wenige Ausnahmen sind alle größeren Städte des Zentralplateaus, welches das Valle de Anáhuac (Tal von Mexiko) umgibt, ehemalige Zentren der Azteken. Indianische Künstler und europäische Handwerker schufen gemeinsam die beeindruckendste Architektur in ganz Mexiko!

Top-Sehenswürdigkeiten

Cuernavaca
Hier ließ sich nicht nur Cortez einen Palast bauen, sondern residierte einst der mexikanische Adel. Jahrhundertelang diente der Ort als Zweitwohnsitz mexikanischer und internationaler Diplomaten, Politiker und Musiker. Anfang April findet hier die Musik- und Gartenshow Feria de las Flores statt, und vor den Toren der Stadt warten über 40 Kurorte und Wasserparks auf Naturfreunde.

Conventos del Volcán
Ordensbrüder teilten sich das heutige Morelos untereinander auf und errichteten mehrere Dominikaner- und Augustinerklöster. Diese Tour durch die Täler am Fuß der Berge ist vor allem im Winter beeindruckend, wenn man den schneebedeckten Popocatépetl und Iztaccíhuatl sieht, die der Strecke ihren Namen gaben – „Klöster bei den Vulkanen“. 

Toluca
Die höchste Hauptstadt Mexikos (2.680 m) fiel einst an die Azteken und später an Cortez. Heute ist sie ein lebhaftes Industriezentrum mit Märkten, Museen, einem Botanischen Garten und dem am Stadtrand gelegenen Metepec, das für seine Keramik berühmt ist.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise in das mexikanischs Hochland!

Text von Mag. Birgit Mair

Hochland Mexico City / Mexiko
Auf der linken Seite erkennen Sie das verkleinerte Hintergrundbild. Für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild.

Bekannte Reiseinfos

Während eines Gesprächs behandeln Sie die lokale Bevölkerung immer mit einer angebrachten Wertschätzung. Beachten Sie dabei bitte ebenfalls die Gewohnheiten vor Ort.

Reisen Sie verantwortungsfreudig: Den C02-Ausstoß des Fluges kann man wiedergutmachen, etwa bei dem Klimakompensationsanbieter atmosfair. Drosseln Sie Ihren Wasserverbrauch (z.B. mit weniger Duschen). Vermeiden Sie entbehrlichen Müll. Befürworten Sie kleinere Familienunternehmen anstatt Großkonzerne.

Zögern Sie bitte nicht, diesen Beitrag zu verlinken und zu teilen. Danke!
Vorschlag: Mexikanischs Hochland bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close