Hintergrundbild: © ALEX MARDUK (modified by UI) - CC BY 2.0

Megapolis Mexiko, die Stadt der Superlative

Mexico City

Die mexikanische Hauptstadt liegt im „Hochtal der Anahuac“ auf 2.240 Metern.

Sie ist in jeder Hinsicht der Mittelpunkt des Landes – man kennt Mexiko nicht, wenn man die Stadt Mexiko nicht kennt! Kein anderer mexikanischer Ort besitzt ein derartiges Übermaß an historischen Bauwerken, kulturellem Angebot, aber auch an sozialen Diskrepanzen wie Mexiko-Stadt. Widmen Sie der Metropole mindestens eine Woche, weniger lohnt kaum!

Das Klima ist übrigens sehr mild, mit Temperaturen zwischen 15-25° C, wobei es nachts erheblich abkühlt; Regenzeit ist ungefähr von Mitte Mai bis Anfang Oktober.

Hintergrund Geschichte

Aus den Trümmern des Aztekenreiches Tenochtitlán entstand „La Ciudad de México“, die spätere Hauptstadt Mexikos. Die Stadt strotzte nur so von verschwenderischen Prunkbauten, die im 19. Jahrhundert neuen Straßen weichen mussten; die ursprüngliche Struktur blieb im historischen Stadtkern um den Zócalo erhalten. Mexiko City wuchs mit rasanter Geschwindigkeit, man baute Hoch- und Wohnhäuser sowie eine riesige Universität. Den raschen Bevölkerungszuwachs und zunehmenden Verkehr hat man bis heute nicht unter Kontrolle, aber Capitolino zu sein – nicht nur Mexikaner – ist trotzdem etwas Besonderes. Auch der Besucher kann sich dieser chaotischen Metropole nur schwer entziehen.


Sehenswürdigkeiten

Die Hauptattraktionen von Mexiko-Stadt liegen vor allem rund um den Zócalo, den Alameda- und Chapultepec-Park, entlang der Reforma und in der Südstadt.

Zócalo

Altes und neues Zentrum der Stadt ist der Zócalo – offiziell Plaza de la Constitución (Verfassungsplatz) – mit seinen beeindruckenden Bauten: der Kathedrale im Norden, dem Nationalpalast im Osten, dem Rathaus im Süden und den Arkaden der Kaufleute im Westen. Die historische Innenstadt (Centro Histórico) gilt als UNESCO-Welterbe und der Zócalo mit seinen 240 m Länge als einer der größten Plätze der Welt!

Templo Mayor
aztekische Tempelreste (Stufenpyramide, Reliefstein)

Catedral Metropolitana
Kathedrale der Hauptstadt und größte Kirche Amerikas

Palacio Nacional
Einer der ältesten Regierungssitze der Welt mit Wandgemälden von Diego Rivera

Palacio del Ayuntamiento & Corte de Justicia
Rathaus & Justizpalast

Plaza Santo Domingo
Eines der angenehmsten Innenstadtgebiete; Kolonialarchitektur; In den Arkadengängen (Portales de los Evangelistas) bieten Lohnschreiber, Setzer und Drucker ihre Dienste an.

Portales de los Mercadores
Die Arkaden der Kaufleute beherbergen heute v. a. Juweliergeschäfte; südlich gelegen das Gran Hotel mit seiner einzigartigen Jugendstil-Glaskuppel

Zahlreiche öffentliche Gebäude am Hauptplatz sind mit Wandgemälden (Murales) der großen Maler Rivera, Orozco und Siqueiros geschmückt, die nicht nur für Kunstliebhaber zu den Attraktionen von Mexiko-Stadt gehören!

Alameda-Park

Der Parque Alameda Central westlich des Zócalo ist eine Grünoase inmitten des turbulenten Stadtlebens und ein beliebter Treffpunkt. An Wochenenden und Feiertagen tummeln sich hier Straßenkünstler, Artisten und Musiker, und in der Weihnachtszeit findet ein festlich beleuchteter Jahrmarkt statt

Avenida Francisco Madero
Große Einkaufsstraße mit unzähligen Highlights, wie das „Haus der Kacheln“, diverse Paläste und Kirchen

Franz Mayer-Museum, Museo Mural Diego Rivera, Museo Nacional de Arte

Palacio de Bellas Artes
Der „Palast der Schönen Künste“ beherbergt Oper, Nationalballett, Ausstellungsräume und Theater; Malereien von Rivera, Orozco und Siqueiros

Reforma

Die Prachtstraße Paseo de la Reforma ist nach den Reformgesetzen von Benito Juárez benannt und verläuft vom Nordosten der Metropole durch das Zentrum und Villenviertel Las Lomas bis zum Westrand der Stadt. Besonders sehenswert ist der Abschnitt zwischen dem Alameda- und Chapultepec-Park.

Monumente
Christoph Kolumbus-, Revolutionsdenkmal, Glorieta de Cuauhtémoc, Monumento a la Independencia mit der goldenen Siegesgöttin zum 100. Jahrestag der Unabhängigkeit Mexikos (umgangssprachlich El Ángel)

Tlatelolco
Stadtteilnördlich der zehnspurigen Ost-West-Achse; Plaza de las Tres Culturas („Platz der drei Kulturen“)

Zona Rosa
„Rosa-Viertel“; nobler Einkaufs- und Unterhaltungsdistrikt, dessen Straßen die Namen europäischer Großstädte tragen; teuerster Bezirk der Metropole; „Touristenmagnet“ – nirgendwo sonst ist das Angebot so international und exquisit. Zwei besondere Shopping-Möglichkeiten: Plaza del Ángel Antiques Center (Antiquitäten) und Insurgentes Market (Silberschmuck)

Chapultepec-Park

Der 4 km² große Park mit Seen, Zoo, Botanischem Garten, Museen, einem Schloss und vielen Sportanlagen ist die zweite große Grünoase der smoggeplagten Großstadt. Das einst waldreiche (Jagd-) Gebiet war das Trinkwasserreservoir für Tenochtitlán, heute wird der Park gerne zum Erholen und sonntäglichen Picknick aufgesucht.

Museo Nacional de Arte Moderno
Moderne, überwiegend mexikanische Kunst

Castillo de Chapultepec
Ursprünglich Sommerresidenz des span. Vizekönigs; später Kaserne + Kadettenschule, Wohnstätte der republikanischen Präsidenten; heute Nationalmuseum für Geschichte

Museo Nacional de Anthropología
Renommiertestes Museum Mexikos und eines der bedeutendsten anthropologischen Museen der Welt; den großen vorkolumbischen Kulturen gewidmet (Teotihuacán, Tolteken, Azteken, Maya); Sonnenstein der Azteken

Südstadt

Parque de la Lamo
World Trade Center und Polyforum Siqueiros, ein 12-stöckiges pilzförmiges Kulturzentrum mit Außenbemalungen des Künstlers

Coyoacán
„Platz der Kojoten“; beschaulicher Stadtteil – koloniale Atmosphäre, Straßencafés, Museen, Galerien und viel Grün laden zum Verweilen ein. Highlights: ehem. Wohnhaus von Cortés, Museo Frida Kahlo, Museo León Trotzky, Museo Anahuacalli

San Ángel
Einer der schönsten Stadtteile mit engen Gassen und gemütlichen Lokalen, in denen abends mexikanische Folklore gespielt wird; umfasst den Plaza del Carmen (heute Museo Colonial del Carmen) und Plaza de San Jacinto, auf dem samstags der Künstlermarkt Bazar del Sábado stattfindet. Auch hier stößt man überall auf Spuren des Künstlerpaares Kahlo + Rivera.

Universidad Nacional Autónoma de México
Campus der größten Hochschule Lateinamerikas mit über 500.000 Studierenden (Ciudad Universitaria); gigantische Kultur-Rundhalle Sala Nezahualcoyotl, eine der besten Konzerthallen der Welt

Olympiastadion
Westlich der UNAM; 1968 Eröffnung der Olympischen Spiele


Tipps und Tricks

Aussichtstürme
Vom 182 m hohen Torre Latinoamericana gewinnt man einen guten Eindruck über die Ausmaße der Großstadt. Von seiner Terrasse kann man die gesamte Innenstadt überblicken oder einfach den Sonnenuntergang genießen. Von der Galerie (Mirador) des Torre Mayor, mit 225 m Höhe und 55 Stockwerken das höchste Gebäude Lateinamerikas, hat man einen wunderschönen Ausblick auf den westlichen Stadtteil. Je nach Wetter kann man bis zum Zócalo oder sogar zum Popocatépetl sehen!

Festival de México
Mitte März bis Mitte April wird die historische Innenstadt zum Schauplatz internationaler Kulturveranstaltungen. Es gibt Kammermusik, Ballett, Jazz, zeitgenössischen Tanz, Filme, Theater und Literatur. Auch viele Mexikaner nutzen dieses Kulturangebot, um ein paar Tage die Hauptstadt zu besuchen.

Fortbewegungsmittel
In Mexiko-Stadt kommt man nur auf den breiten Boulevards einigermaßen gut voran. Das schnellste und billigste Verkehrsmittel ist die Metro, mit deren 9 Linien man fast alle Sehenswürdigkeiten, den Flughafen und die Überlandbus-Stationen erreicht. In der Innenstadt, den Parks und südlichen Stadtteilen bewegt man sich am besten zu Fuß.

Museen
In Mexiko-Stadt gibt es rund 120 Museen. Wer sich dafür interessiert, sollte sich an das Touristeninformationsbüro wenden, das die Broschüre Museos Ciudad de México herausgibt. Montags sind alle staatlichen Museen geschlossen!

Stadtmagazine
Tiempo Libre – wöchentliche Programmzeitschrift, erscheint donnerstags an jedem Kiosk Agenda Arte – handliches Monatsmagazin, kostenlos in allen Hotels erhältlich.

Unterkünfte, Essen, Shopping

Gute Hotels findet man vorwiegend in den innerstädtischen Bezirken, sprich am nordöstlichen Rand des Chapultepec-Parks, entlang der Reforma, in der Zona Rosa und der historischen Innenstadt. Das Angebot zwischen Zócalo und Alameda-Park ist größer und billiger, das zwischen Alameda-Park und Zona Rosa bzw. Chapultepec-Park luxuriöser und teurer.

Spezielle Restaurants
Das Gran Hotel, Holiday Inn und Hotel Majestic im Centro Histórico verfügen über Dachterrassen mit internationaler Küche und einem grandiosen Blick auf den Zócalo. Alle drei Restaurants haben von 8-23 Uhr geöffnet. Der Plaza Garibaldi gilt abends als Zentrum der Mariachi-Musik. Dutzende Kapellen warten darauf, auf Bestellung unter freiem Himmel zu spielen. Lassen Sie sich dieses musikalische Durch- und Nebeneinander nicht entgehen! Bei Regen verlagert sich das Geschehen einfach in die umliegenden Cantinas.

Shoppen
Wer mexikanisches Kunsthandwerk liebt, sollte eine Verkaufsausstellung von Fonart besuchen, das Centro Artesanal Buenavista oder den Mercado de Artesanías San Juan. Sehenswerte Märkte sindder Künstlermarkt El Bazar Sábado im Stadtteil San Ángel (Sa von 11-18 Uhr), der Flohmarkt Mercado de la Lagunilla (So ab 10 Uhr) und der Traditionsmarkt Mercado de la Merced, der vorwiegend Lebensmittel und sehr viel Atmosphäre zu bieten hat.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Mexico City!

Text von Mag. Birgit Mair

Mexico City / Mexiko
Auf der linken Seite bemerken Sie das Titelbild. Für eine größere Darstellung einfach anklicken.

Bekannte Informationen

Treffen Sie die Bewohner vor Ort immer mit einer angebrachten Wertschätzung. Beachten Sie dabei bitte ebenfalls die Gewohnheiten vor Ort.

Urlauben Sie verantwortungsfreudig: Die CO2-Emission der Flugreise können Sie neutralisieren, zum Beispiel bei atmosfair mit Sitz in Deutschland. Beschränken Sie den Bedarf an Wasser (z.B. mit kürzeren Duschgängen). Verzichten Sie auf unnützen Einwegmüll. Unterstützen Sie kleine Gewerbetreibende anstatt Großkonzerne.

Möchten Sie diesen Inhalt als Quelle angeben? Dann setzen Sie bitte einen Link.
Vorschlag: Mexico City bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close