Hintergrundbild: © Gildardo Sánchez (modified by UI) - CC BY 2.0

Stadt mit vier erloschenen Vulkanen in der Umgebung

Puebla Cholula, Mexiko

Puebla liegt auf über 2.100m Seehöhe und ist die viertgrößte Stadt Mexikos.

Puebla umgeben die meist schneebedeckten Gipfel von vier erloschenen Vulkanen: Popocatépetl und Ixtaccíhuatl im Westen, La Malinche im Norden und im Osten der Pico de Orizaba – mit 5700m der höchste Berg Mexikos.

1532 von den Franziskanern als Missionsstützpunkt gegründet entwickelte sich rasch eine florierende Stadt mit eigener Universität. Puebla ist übrigens die erste spanische Stadt in Mexiko, die nicht auf den Ruinen einer eroberten indigenen Siedlung errichtet wurde.
Wegen seiner strategisch wichtigen Lage an der Verbindungsstraße von Mexiko City nach Veracruz war Puebla mehrmals Schauplatz größerer und kleinerer Schlachten. Die wichtigste davon fand am 5. Mai 1862 statt, als ein kleines mexikanisches Heer eine zahlenmäßig weit überlegene französische Armee besiegte. Seither ist der 5. Mai in Mexiko Nationalfeiertag.

Was Sie sehen müssen!

Obwohl Puebla wiederholt durch Erdbeben schwer beschädigt wurde, ist die Stadt reich an imposanten Bauwerken aus der Kolonialzeit. Zentrum Pueblas – wie jeder mexikanischen Stadt – ist der Zócalo, an dessen Südseite die Kathedrale liegt. Diese ist einer der prächtigsten Sakralbauten des Barock, reich ausgestattet mit Marmor, Onyx und Gold. Die beiden Türme der Kathedrale gehören zu den höchsten Kirchtürmen in Mexiko, den rechten kann man auch besteigen und von oben den Blick über die Stadt genießen.

Gleich hinter der Kathedrale ist die Casa de la Cultura, einst bischöfliches Palais, heute Kulturzentrum und Ausstellungsort. Hierin befindet sich auch die Biblioteca Palafoxiana, eine der ältesten und schönsten Bibliotheken Lateinamerikas aus dem 17. Jahrhundert.

Viele Gebäude Pueblas sind mit Talavera-Fliesen (meist blau oder türkis mit floralen Mustern) verkleidet. Das liegt daran, dass sich viele spanische Immigranten aus Talavera bei Toledo hier angesiedelt und diese traditionelle Art der Keramikherstellung fortgeführt haben. Gebäude im typischen „Zuckerbäckerstil“ Pueblas (roter Backstein, Talavera-Fliesen und weißer Stuck) sind etwa die Casa de Muñecas (Puppenhaus) oder die Casa del Alfeñique (Mandelkuchenhaus) aus dem 18. Jahrhundert, in der sich das Museum des Bundesstaates Puebla befindet. In diesem Museum sind zahlreiche präkolumbianische Fundstücke ausgestellt, aber auch die originale Einrichtung des Hauses.

Ausflüge ins Umland / Urlaub in Cholula

Cholula (15km westlich von Puebla) war schon eine bedeutende Stadt mit über 100.000 Einwohnern, als Cortés 1519 an der Golfküste landete. Mächtigstes Bauwerk der Stadt ist Tepanapa-Pyramide, von der heute allerdings nur Westseite rekonstruiert ist. Der große „Rest“ liegt unter einem Grashügel, auf dessen höchstem Punkte die Kirche Nuestra Señora de los Remedios aus dem 16. Jahrhundert steht. Mit 65m Höhe ist die Tepanapa-Pyramide die höchste Mexikos und übertrifft an Volumen sogar die Cheops-Pyramide von Gizeh. Umso erstaunlicher ist es, dass dieses Indio-Heiligtum jahrhundertelang vergessen war und erst 1931 bei Straßenarbeiten wiederentdeckt wurde. Die archäologische Erforschung geschieht über Tunnelgrabungen und ist noch nicht abgeschlossen. Auch für den Besucher ist ein Teil der Tunnel zugänglich.

Der Zócalo von Cholula ist weiträumig angelegt und hat die längsten Arkaden Mexikos; darin befinden sich Cafés und verschiedenste Läden. Direkt am Zócalo liegen auch die Kirche San Pedro und das bereits 1552 erbaute Convento San Gabriel. Übrigens gibt es in Cholula – gemessen an der Einwohnerzahl – vermutlich mehr Kirchen als in irgendeiner anderen Stadt Mexikos. Alle zusammen besitzen angeblich 365 Kuppeln, und für jede Kuppel gibt es einen Festtag: So findet sich an jedem Tag im Jahr ein Anlass zum Feiern.
Nur wenige Kilometer außerhalb von Cholula liegen die Kirchen von Tonantzintla und Acatepec, beides phantastische Beispiele des goldprunkenden mexikanischen Barock.

Unterkünfte, Essen und Shopping

Puebla ist berühmt für seine Küche, Cocina Poblana genannt, und es lohnt sich, in den zahlreichen guten Restaurants der Stadt die Vielfalt dieser Küche zu probieren. Spezialität ist die Mole Poblano, eine Schokoladensauce mit Chili, die v.a. zu Huhn serviert wird.
Hotels gibt es in einer modernen Stadt wie Puebla natürlich in großer Zahl und auf durchaus gehobenem, an europäischen Standards gemessenem, Niveau.

Beim Shoppen ist v.a. das gediegene Kunsthandwerk interessant, besonders reizvoll ist der Schmuck aus Onyx. Und dann gibt es noch die wunderbare Talavera-Keramik: eine ungeheure Vielzahl von ganz individuell gestalteten Krügen, Tellern und Fliesen macht die Auswahl gar nicht leicht!

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Puebla Cholula!

Text von Gerhard Waiz

Puebla Cholula / Mexiko
Hier bemerken Sie das Hintergrundfoto. Zum größer Darstellen bitte anklicken.

Beiläufige Urlauberinfos

Behandeln Sie die Bewohner vor Ort immer mit einer angebrachten Wertschätzung. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf die Gewohnheiten vor Ort.

Handeln Sie verantwortungsfreudig: Die CO2-Emission der Flugreise kann man ausbügeln, zum Beispiel bei myclimate aus der Schweiz. Mindern Sie Ihren Wasserbedarf (z.B. mit kürzeren Duschgängen). Verringern Sie beim Einkaufen unsinnigen Plastikmüll. Befürworten Sie kleine Gewerbetreibende statt Großunternehmer.

Sind Sie zufrieden mit diesem Artikel? Ein Link freut uns sehr!
Vorschlag: Puebla Cholula bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close