Hintergrundbild: © jantima - Fotolia

Geschichtsträchtige Kolonialbauten und Museen reihen sich an Projekte der Moderne

Aracaju, Brasilien

Aracaju ist die im Nordosten gelegene Provinzhauptstadt des Bundesstaats Sergipe. Übersetzt bedeutet der zunächst blumige Stadt-Name Aracajus "Caju-Baum der Papageien" (tupi-indianisch).

Nicht zu Unrecht diese Bezeichnung: Die Caju-Bäume prägen das öffentliche Bild von Stadtkern und Umland. Mitsamt den dazugehörenden Caju-Früchten zieren sie Alleen und Parkanlagen im gesamten Areal.

Apropos Früchte: Wer’s fruchtig schätzt, kann sich allerorts an süßem, frischem Obst gütlich tun. Händler preisen ihre Waren gerne entlang der malerischen Uferpromenade an. Und unter uns: Um eine kleine Kostprobe einer saftigen Maracuja war noch keiner von ihnen verlegen. Malerisch ist das Meerespanorama des Atlantiks, welches von hier aus genossen werden kann.

Kultur mit Kolonial-Einflüssen

Aracaju wartet mit einer Fülle stilvoller älterer Kirchen auf. Hervorzuheben ist die „Catedral Metropolitana", übrigens auch zu Fuß ideal erreichbar. Aufgrund wunderbar angelegter Fußgängerzonen wird das ungezwungene Schlendern durch die Stadt zum Vergnügen. Und müssen doch längere Distanzen überwunden werden, kommt einem die Top-Infrastruktur zupass.

Quasi angrenzend an Aracaju ist die Kleinstadt San Cristovão architektonisch wie historisch einen Kurztrip wert. Nicht entgehen lassen darf man sich das Freilichtmuseum „Centro Historico“. Erhaltene Kolonialbauten, Kapellen und südamerikanische Kunstwerke entwickeln einen eigenen Charme.

Naturfreude pur

Unberührte Natur fernab des Großstadttrubels – auch das ist Aracaju. Bewegungs- und Sportliebhaber haben die Möglichkeit zum ausgiebigen Berg-Wandern. Abseits der Küste bietet ein Gürtel an Bergen rund um die Stadt wunderbare Aussichten und Freizeitoptionen.

Auch „Wasserratten“, Taucher und Freunde des Sonnenbadens kommen auf ihre Rechnung. „Praia Refúgio“ und „Praia dos Artistas“ heißen nur zwei der malerischen Strände Aracajus. Eine Vielzahl dieser kilometerlangen Relax-Oasen ist in unmittelbarer Nähe der Stadt zu finden.

Kurz und knapp zusammengefasst

Strahlender Sonnenschein sowie Temperaturen um konstant 30°C das ganze Jahr über gefällig? Brasilien und Aracaju machen’s möglich. Geschichtsträchtige Kolonialbauten und Museen reihen sich an Projekte der Moderne. Eine Stadt, die mit der Zeit geht, aber ihren Altstadt-Flair gekonnt ausspielt. Eine breite Palette moderner Hotels in bester Lage bietet ihren Gästen höchsten Komfort.

Freizeitangebote wohin das Auge blickt und den feinen Duft gegrillter Meeresköstlichkeiten immer mit dabei – Aracaju vereint (fast) alles.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Aracaju!

Text von Philipp Marcher

Aracaju / Brasilien
Links finden Sie das verkleinerte Titelfoto. Für die Originalgröße bitte einfach darauf klicken.

Allgemeine Infos zu Fernreisen

Während eines Gesprächs behandeln Sie die Lokalbevölkerung stets mit dem nötigen Respekt. Achten Sie dabei auch auf die Gewohnheiten vor Ort.

Urlauben Sie verantwortungsfreudig: Die CO2-Emission der Flugreise kann man ausbügeln, zum Beispiel bei myclimate aus der Schweiz. Drosseln Sie den Verbrauch von Wasser (z.B. mit kürzeren Duschgängen). Verzichten Sie auf unnötigen Verpackungsmüll. Befürworten Sie kleinere Familienunternehmen an Stelle von großen Unternehmen.

Gerne können Sie kleine Ausschnitte aus dem Beitrag zitieren. In diesem Fall bitten wir um einen Link.
Vorschlag: Aracaju bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close