Hintergrundbild: © Felipe Valduga - CC BY 2.0

Sightseeing, Sonnenuntergänge und Samba

Multikulturelle Hauptstadt Südbrasiliens

Porto Alegre, Brasilien

Porto Alegre ist ein Binnenhafen im Süden Brasiliens und liegt am Rio Guaíba. An die Stadtgründung 1772 durch die Portugiesen erinnert das 17 Meter hohe Açorianos Monument, das den vorderen Teil eines Schiffs darstellt. Neben Spaniern, Afrikanern, Juden und Arabern wanderten im 19. Jahrhundert Migranten aus Italien, Polen und Deutschland ein. Diese prägten die Architektur und die Küche der Stadt maßgeblich mit. Darüber hinaus ist Porto Alegre auch bekannt für die Gaúcho-Kultur. Versäumen Sie auf keinen Fall den Besuch eines der zahlreichen Centros de Tradicao Gaúcha (CTG), wo Gaúcho-Musik und traditionelle Tänze vorgestellt werden.

Sehenswertes in Porto Alegre

Die „Gaúcho-Stadt“ ist geprägt von zahlreichen neoklassizistischen Bauten, darunter beispielsweise der Mercádo Publico, der ein idealer Ausgangspunkt für einen Rundgang durch die Stadt ist. Der Markt wurde 1869 errichtet und bietet seinen Besuchern typische regionale Produkte sowie zahlreiche Imbissstände und Restaurants. Kulturinteressierte zieht es zur Casa de Cultura Mario Quintana sowie zur Igreja N.S. das Dores, die älteste Kirche der Stadt. Ein sehr beliebter Treffpunkt ist außerdem die Praca da Matritz, wo man auch das Teatro Sao Pedro findet, das für seine riesigen Kronleuchter bekannt ist. Ebenfalls sehenswert ist das Museu de Arte do Rio Grande do Sul, in dem eine eindrucksvolle Sammlung von internationalen und nationalen Künstlern präsentiert wird. Als Geheimtipp gilt die Dachterrasse der Usina do Gasometro, genießt man doch von dort aus einen traumhaften Blick auf die Umgebung.

Rathaus Rathaus - © Ricardo André Frantz (modified by UI) - CC BY-SA 3.0

Ausflugsziele in der Umgebung

Wenn Sie Lust auf Meer haben, mieten Sie sich ein Auto und fahren Sie an die Atlantikküste. Zwischen Torres und Chui erstreckt sich ein hunderte Kilometer langer Sandstrand. Sowohl Beach-Bar-Fans als auch die Einsamkeit Suchende kommen hier auf ihre Rechnung. Wer die Lagune und ihre Inselwelt erkunden möchte, kann sich eines der Ausflugsboote mieten, die im Hafen von Porto Alegre liegen. Nördlich der Stadt lohnt zudem ein Besuch der Serra Gaucha, ein Hochland, das vor allem landschaftlich sehr reizvoll ist. Bei kälteren Temperaturen zieht es viele Einheimische nach Gramado, eine noble Stadt, die ein wenig an St. Moritz in der Schweiz erinnert. Hier trifft man auf Fachwerkshäuser, luxuriöse Hotels, verschiedenste Fondue-Restaurants und Schokoladenfabriken.

Nightlife in Porto Alegre

Das Nachtleben der Stadt gestaltet sich abwechslungsreich und lebhaft und bietet Bars und Clubs für jeden Geschmack. Verglichen mit anderen Ländern startet das Nachtleben sehr spät, denn man trifft sich erst um etwa 22 Uhr zur sogenannten „happy hour“, bevor es dann weiter in eine Diskothek geht. Sehr empfehlenswert ist die Rua Padre Chagas, in der zahlreiche Cafés, Bars, Diskotheken und Restaurants zu finden sind. Weitere Ausgehmöglichkeiten finden sich im Mercado Público oder in der Cidade Baixa. Vormerken sollte man sich auch die Semana Farroupilha, die jedes Jahr im September stattfindet und bei der folkloristische Musik sowie traditionelle Tänze dargeboten werden, sowie die sogenannte Festa de Nossa Senhora dos Navegantes im Februar, bei der ein Umzug mit Fischerbooten am Programm steht.

Parque Farroupilha in der Nacht Parque Farroupilha in der Nacht - © WP-User: LuanMachado (modified by UI) - CC BY-SA 3.0

Tipps

Probieren Sie unbedingt ein Churrasco: Nach traditioneller Gaúcho-Manier zubereitet wird das Fleisch lediglich mit grobem Salz gewürzt und auf der Glut gegrillt. Oder erfrischen Sie sich bei einem Chimarrão, dem bitteren Aufgussgetränk, das auch unter der Bezeichnung Caiguá  (Mate-Tee) bekannt ist.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Porto Alegre!

Text von Manuela Molk

Porto Alegre / Brasilien
Hier erkennen Sie das verkleinerte Hintergrundbild. Für die Vergrößerung bitte einfach darauf klicken.

Allgemeine Infos zu Fernreisen

Im Gespräch behandeln Sie die Lokalbevölkerung immer mit einer angebrachten Wertschätzung. Berücksichtigen Sie dabei bitte auch regionale Traditionen.

Benehmen Sie sich verantwortungsbewusst: Die Emission des Treibhausgases CO2 für den Flug kann man wiedergutmachen, zum Beispiel bei dem Klimakompensationsanbieter atmosfair. Reduzieren Sie den Bedarf an Wasser (z.B. mit weniger Duschen). Vermeiden Sie unnützen Einwegmüll. Befürworten Sie kleinere Familienunternehmen an Stelle von großen Unternehmen.

Zufrieden mit dem Beitrag? Ein Link freut uns!
Vorschlag: Porto Alegre bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close