Hintergrundbild: © flickr-User: Public.Resource.Org (modified by UI) - CC BY 2.0

Die Stadt der Handwerkskunst

Aizawl, Indien

Im Norden des Bundesstaates Mizoram liegt dessen Hauptstadt Aizawl am Rücken eines Berges.

Die Stadt ist umgeben von natürlicher Schönheit. Mächtige Berge erheben sich zwischen dichten Wäldern, wasserreiche Flüsse graben Täler in die Landschaft. Aizawl liegt auf 1.100 Meter Seehöhe, am Morgen liegt die Stadt häufig im Nebel, der von den ersten Sonnenstrahlen des Tages, die langsam über die Berge wandern, vertrieben wird – ein Schauspiel der Natur von atemberaubender Schönheit.

Das Klima in Aizawl ist aufgrund der Höhenlage gemäßigter als im Rest Indiens. Im Sommer reichen die Temperaturen von angenehmen 20° bis 30° C, im Winter von 10° bis 20°C. Von Mai bis September gehen starke Regenfälle nieder, die beste Zeit um Aizawl zu besuchen ist daher von Oktober bis März. In diesen Monaten lässt sich die reiche Flora und Fauna der Gegend bei angenehmen Temperaturen erkunden.

Aizawl ist das religiöse und kulturelle Zentrum des Staates Mizoram. Für die umliegenden Bergdörfer ist es außerdem ein wichtiger Handelsplatz. Die Bewohner versuchen ihr eigenes kulturelles Erbe am Leben zu halten - vor allem Tänze und Festivals zeugen von den alten Traditionen und gewähren dem Besucher einen Einblick in die Welt der Mizos. Die Handwerkskunst hat ebenso eine lange Tradition in Aizawl und lässt den Besucher über das Geschick der Menschen und die trickreiche Verwendung heimischer Materialien staunen.

Sehenswürdigkeiten in Aizawl

Bara Bazar ist der beste Platz, um indische Kostbarkeiten zu erstehen. Die Einwohner Aizawl’s verkaufen in traditioneller Bekleidung ihre Waren, die alle in der Nähe angebaut, gefunden oder erzeugt werden. Eine Spezialität sind die Flusskrebse, die in kleinen Weidenkörben verkauft werden.

Das Luangmual Zentrum für Handarbeit ist ein Muss für jeden Besucher der Stadt. Einheimische Handarbeiten und Textilien werden dort ausgestellt und können auch erstanden werden. Unter den Besonderheiten findet man den berühmten „Khumbeu“, einen Hut aus Bambus, der mit den Blättern der Hnahthial Pflanze verwoben wird und somit wasserfest ist.

Das Staatsmuseum von Mizoram befindet sich am Mc Donald Hügel im Zentrum der Stadt. Es bietet eine interessante Sammlung von historischen Fundstücken, traditionellen Gewändern und Werkzeugen der Region.

Von den Durtlang Hügeln aus, hat der Besucher einen wunderschönen Ausblick über die gesamte Stadt. Die Hügel liegen im Süden und bilden eine natürliche Barriere zum Umland. Man findet dort auch den Mini-Zoo von Aizawl, der einige seltene asiatische Tierarten, darunter den vom Aussterben bedrohten Malaienbär, beherbergt.

Etwas außerhalb der Stadt befindet sich das Berawtlang Touristenzentrum. Dieses Freizeit- und Erholungsgebiet ermöglicht dem Urlauber verschiedenste Freizeitbeschäftigungen. Außerdem gehören auch mehrere Unterkünfte zu dem Zentrum.

Ausflugsziele in der Umgebung

Ungefähr 15km von der Stadt entfernt befindet sich ein wunderschöner Picknickplatz mitten in den Hügeln, mit dem Namen Bung. Zirka 90 km außerhalb der Stadt liegt der malerische Natursee Tamdil. Der See ist der Größte in Mizoram und lädt Besucher auf eine romantische Bootsfahrt ein.

Das Dampa Tiger Reservat ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Von Aizawl liegt es ungefähr 130 km entfernt. Das Schutzgebiet ist Heimat für seltene Tiger, Bären, Elefanten, Bisons und Vögel. Neben diesen Tierarten leben auch einige seltene Pflanzen im Reservat.

Bergsteiger lockt der zirka 300 km entfernte Berg Phawngpui, auch blauer Berg genannt. Er liegt auf einer Höhe von 2.165 Metern und beheimatet exotische Pflanzen, wie Orchideen und medizinische Kräuter.

Wer Interesse am Leben der einheimischen Bevölkerung hat, sollte einen Ausflug in die circa 192 km entfernte Stadt Champhai wagen. Sie ist ein wichtiges landwirtschaftliches Zentrum und Ausgangspunkt für das nur 5 km entfernte Dorf Ruantlang. Dort erhält der Besucher authentische Einblicke in das Leben der Ureinwohner, fernab vom Massentourismus.

Tipps und Tricks

Aizawl besitzt einen Flughafen mit regelmäßigen Flügen aus Imphal und Kalkutta. Schwieriger ist die Anreise mit dem Zug. Der nächste Bahnhof befindet sich in Silchar/Assam, 184km entfernt. Von dort verkehren Busse und Taxis weiter nach Aizwal (6-8 Stunden). Von Shillong und Guwahati aus ist Aizwal mit dem Auto erreichbar.

Die Einreise nach Mizoram verlangt von Touristen eine Sondererlaubnis. Die Amtssprache ist Englisch, daneben wird am häufigsten die lokale Sprache Mizo gesprochen. In der Stadt ist das Taxi das gängigste Verkehrsmittel. Der Fahrpreis kann mit dem Fahrer verhandelt werden.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Aizawl!

Text von Claudia Wrumnig

Aizawl / Indien
Links sichten Sie das Hintergrundfoto. Für die Originalgröße bitte anklicken.

Bekannte Infos

Während eines Gesprächs behandeln Sie Einheimische immer mit Respekt. Beachten Sie dabei bitte ebenfalls landestypische Gebräuche.

Reisen Sie verantwortungsfreudig: Den Kohlendioxid-Ausstoß Ihres Fluges kann man ausbügeln, zum Beispiel bei myclimate aus der Schweiz. Mindern Sie Ihren Wasserbedarf (z.B. mit kürzer Abduschen). Verzichten Sie auf überflüssigen Müll. Fördern Sie kleinere Familienunternehmen anstatt Großkonzerne.

Möchten Sie diesen Inhalt als Quelle angeben? Dann setzen Sie bitte einen Link.
Vorschlag: Aizawl bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close