Hintergrundbild: © flickr-User: Evonne - CC BY 2.0

Kanyakumari ist der südlichste Punkt Indiens.

Kanyakumari Kap Komorin, Indien

Die Landspitze Kap Komorin, ein Ausläufer der West Ghats, gehört zum Bundesstaat Tamil Nadu und markiert die Schnittstelle zwischen dem Indischen Ozean, dem Arabischen Meer und dem Golf von Bengalen.

Obwohl in Südindien nahezu ganzjährig tropisch-mildes Klima herrscht, beschränkt sich die beste Reisezeit in etwa auf Oktober bis April.

Das Besondere an dem Städtchen Kanyakumari („Ort der jungfräulichen Prinzessin“) ist vor allem seine geographische Lage als südlichster Punkt des Indischen Subkontinents. Hier kann man Sonnenauf- und Sonnenuntergang von der gleichen Stelle aus beobachten.

Früh am Morgen finden sich Pilger, Aussteiger und Touristen aus aller Welt ein, um gemeinsam das Naturschauspiel von gleichzeitig stattfindendem Sonnenaufgang und Monduntergang zu erleben. Das umgekehrte Ereignis findet am späteren Nachmittag statt. Kanyakumari zählt aufgrund seiner besonderen Lage zu den wichtigsten Pilgerstätten Tamil Nadus, obwohl von religiöser Beschaulichkeit nicht immer die Rede sein kann: Händler, Touristen, Bettler, Pilger und eine Beschallung mit hinduistischen Gebeten via Megaphone können dem ein oder anderen Besucher schon einmal zu viel werden.

Aber eine gewisse spirituelle Atmosphäre kann man dem Küstenort dennoch nicht absprechen – davon zeugt u. a. die Tatsache, dass hier der große Philosoph Swami Vivekananda (1863-1902) einige Zeit seines Lebens verbrachte und auch, dass hier die Asche von Mahatma Gandhi (1869-1948) dem Meer übergeben wurde.

Sehenswürdigkeiten

Kumari-Amman-Tempel
Dieser ist ohne Zweifel der Mittelpunkt des hiesigen Lebens. Der wichtigste Sakralbau der Stadt und Haupttreffpunkt für Pilger wurde einst zur Verehrung der jungfräulichen Göttin Kumari, einer Shakti Shivas, erbaut und ist nur Hindus zugänglich. Die zwischen Tempel und Meer gelegenen Treppenstufen, an denen die Pilger ihre rituellen Waschungen vornehmen, bieten jedoch weitere interessante Motive.  

Gandhi-Memorial
Das Gebäude im Stil eines Orissa-Tempels wurde am Aufbewahrungsort von Mahatma Gandhis Urne errichtet, bevor seine Asche dann am südlichsten Punkt Indiens ins Meer gestreut wurde.

Vivekananda-Memorial
Wer sich für Leben und Lehre des großen Hindu-Philosophen interessiert, dem sei das nördlich des Gandhi Memorial gelegene Wandering Monk Museum empfohlen. Hier kann man eine interessante Ausstellung über das Leben des Swamis besuchen. Das ihm zu Ehren errichtete Vivekananda Memorial befindet sich hingegen auf den zwei Felsinseln vor der Küste, zu denen man alle 30 Minuten mit dem Boot hinüberfahren kann. Ein Besuch lohnt allemal, denn neben einer Statue Vivekanandas beeindruckt vor allen Dingen die außergewöhnliche Architektur des Monuments selbst.

Tiruvalluvar-Statue
Die 29 Meter hohe und 7000 Tonnen schwere Steinskulptur des Tamil-Nationaldichtersbefindet sich ebenfalls auf einem der 500 m vor dem Festland gelegenen Felsen.

Tipps

Aufgrund der überschaubaren Größe kann Kanyakumari leicht zu Fuß erschlossen werden. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und Gebäude befinden sich im direkten Umkreis des Kumari-Tempels. Erwähnenswert ist die oberhalb davon gelegene Bootsanlegestelle, von der aus man auf die beiden Felsinseln übersetzen kann.

Obwohl sich mittlerweile eine solide Auswahl an guten Unterkünften am Kap Komorin befindet, schadet es nicht an Wochenenden und Feiertagen sowie bei speziellen Pilgerfesten ein Zimmer im Voraus zu reservieren. Achtung: In den Monaten April/Mai und Oktober können sich die Preise verdoppeln!

Ausflüge in die Umgebung

  • Nagercoil: ca. 20 km entfernt; Hauptstadt des Distriktes Kanyakumari
  • Padmanabhapuram Fort & Palace: ca. 45 km entfernt; schönes altes Holzgebäude  im Kerala-Stil
  • Trivandrum (Thiruvananthapuram): 86 km nordwestlich gelegene Hauptstadt des  Bundesstaates Kerala; die meisten Besucher kommen von hier aus ans Kap Komorin
  • Udayagiri Fort: ca. 34 km entfernt; liegt direkt am Thiruvananthapuram-Nagercoil  National Highway

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Kanyakumari!

Text von Mag. Birgit Mair

Kanyakumari Kap Komorin / Indien
Links daneben finden Sie das verkleinerte Hintergrundbild. Für eine größere Darstellung bitte anklicken.

Grundsätzliche Informationen

Während eines Gesprächs behandeln Sie die Bewohner vor Ort immer mit Respekt. Beachten Sie dabei bitte ebenfalls regionale Traditionen.

Urlauben Sie verantwortungsvoll: Die Emission des Treibhausgases CO2 für den Flug kann man wiedergutmachen, zum Beispiel bei der schweizerischen Organisation myclimate. Beschränken Sie den Verbrauch von Wasser (z.B. mit kürzeren Duschgängen). Dezimieren Sie beim Shopping überflüssigen Plastikmüll. Befürworten Sie lokale Kleinhändler an Stelle von großen Unternehmen.

Gerne können Sie kleine Ausschnitte aus dem Artikel zitieren. In diesem Fall bitten wir um einen Link.
Vorschlag: Kanyakumari bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close