Hintergrundbild: © Miran Rijavec - CC BY 2.0

Paradiesische Strände in Indien

Kovalam, Indien

Das Fischerdörfchen Kovalam, ein paar Kilometer südlich von Trivandrum mit seinem internationalen Flughafen gelegen, wurde schon in den 1930er Jahren vom Maharaja von Travancore aus seinem Dornröschenschlaf wachgeküsst und zum Touristenort erkoren.

Das milde subtropische Seeklima, die weißen Sandstrände und das fruchtbare Hinterland versprachen schon damals einen Urlaub fernab von den Unbilden des Winters bei erstklassigem Essensangebot und wohltuenden ayurvedischen Heil- und Wellnessangeboten.

In den sechziger Jahren entdeckten die Hippies aus der westlichen Welt die paradiesischen Strände Kovalams und in den 1970ern eröffneten die ersten Hotels und Restaurants für Besucher aus aller Welt. Diese kamen nicht nur wegen den Stränden am warmen Arabischen Meer sondern auch wegen der unaufdringlichen Gastfreundlichkeit der Kovalaner, die sich wohltuend bis heute erhalten hat.

Unterkünfte in Kovalam

Bis zum heutigen Tag entwickelte sich Kovalam Schritt für Schritt zu einer der ersten touristischen Adressen in Südindien. Aus dem Maharaja-Palast, der prominent auf den Klippen thront, wurde das Ashok Hotel, das heute das erste (und teuerste) Haus am Platz ist. Eine weitere Top-Adresse ist sicherlich das Samudra Hotel, ebenfalls in Traumlage mit Privatstrand. Noch exklusiver und zurückgezogener bietet das Taj-Hotel mit eigenem Park und Backwater einen Tropenurlaub in Abgeschiedenheit von der Welt an.

Wer aber lieber mit der lebendigen Kultur und den Menschen - den Einheimischen wie auch den internationalen Besuchern - zu tun hat, dem seien unbedingt die verschiedensten kleineren Hotels, Gästehäuser und Ayurveda Treatment Centers empfohlen. Die meisten Häuser benötigen keine Vorausbuchung und können vor Ort angeschaut und gemietet werden, nur während der Weihnachts- und Neujahrsfeiertage scheint eine Reservierung unbedingt angebracht. Besonders wenn man gerne nahe am Strand sein möchte.

Empfehlenswerte Hotels der Mittelklasse sind u.a. das Beach Hotel, Green Valley, Silent Valley, Searock oder das historische Rockholm. Gästehäuser in guter Lage z.B. The White House, Muringa Vila oder Karuna’s.

Essen und Shopping

ie Lighthouse Beach im Zentrum Kovalams hat sich zum belebten Abschnitt entwickelt. Restaurants und Cafes gibt es reichlich, ihre Namen verraten ihr Flair und Angebot: Seaview Terrace, Bamboo Gardens, German Bakery, Swiss Café, Santana, The Beatles, Café del Mar, Amma’s Vegetarian, The Lonely Planet, Little Shanti Coffee Shop, Subrabatham. Neben einem fantastischen Seafood Angebot gibt es auch eine Reihe vegetarischer und klassisch indischer Restaurants. Ein traditionelles keralesisches Thali-Mittagsmenü, serviert auf einem Bananenblatt, sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Unzählige kleine Läden mit einheimischem Kunsthandwerk, mehr als dreihundert Schneider, Frisöre, Kitschläden, Internet-Cafes, Kunststudios, Fotozubehör, Antiquitätenhändler und Optiker komplettieren das bunte Ambiente der lebendigen Beach-Szenerie.

Zum Einkaufen empfiehlt sich aber auch der Weg abseits vom Strand. Für einen Euro kann man überall eine Rikscha mieten, die einen zur Kovalam Junction bringt. Dort gibt es einen Supermarkt (wo selbst Nutella auf dem Regal steht), eine Galerie für moderne Kunst mit empfehlenswertem Coffee Shop, Apotheken, Haushaltswaren aller Art und mehrere Banken und Geldautomaten. Geld wechselt man am besten in einer der zahlreichen Wechselstuben an der Beach. Die Kurse sind öffentlich ausgehängt und meist deutlich besser und vor allem unkomplizierter als bei der Bank oder auf dem Flughafen.

Tipp: In Kovalam gibt es hervorragende moderne Zahnkliniken, die einen “dental tourism” empfehlen. Für wirklich wenig Geld wird in Sachen Zahnersatz Hervorragendes geleistet. Schon bei zwei feinsten Keramikkronen spart man sich einige hundert Euros.

Aktivitäten und Ausflüge

Yoga und Ayurveda gehören für viele Besucher zum Pflichtprogramm in Kovalam. Es gibt eine wundervolle Auswahl an Studios, die alle frei und spontan buchbar sind.

In den Beach Restaurants spielen oft Bands verschiedenster Stilrichtungen. Die Veranstaltungen werden in der Regel mit Flugblättern beworben. In den kleinen Tempeln vor Ort finden regelmäßige Pujas und Tempelfeste statt. Die Termine variieren, doch wer sich vor Ort kundig macht, kann Feuerläufer und Trance-Tanz, Elefantenprozessionen und Sufi-Rituale miterleben. Eintritt kostet es fast nie.

Auf keinen Fall sollte man einen Bootsausflug mit einem “Katamaran” verpassen. Für weniger als 10 Euro geht’s raus aufs Meer zum Schnorcheln, Schwimmen oder für eine “romantic sunset cruise”. Der beste Platz für eine Bootsfahrt ist wohl an der Leela Beach (Main Beach). Dort gibt es auch Motorboote für längere Ausflüge z.B. nach Vizinjam Harbor.

Kovalam ist eine ausgezeichnete Basis für Tagesausflüge ins Umland. Für ca. 40 Euros (für bis zu vier Personen) kann man in die Backwaters zum Bootfahren, ins Neyyardam Wildlife Resort oder zur Ponmudi Hill Station mit Gewürz- und Teeplantagen. Für 60 Euros kommen Sie per Taxi nach Kanyakumari (Kap Komarin) an der Südspitze des indischen Subkontinents. Und wer die Großstadt vermisst, steigt für zehn Rupien an der Kovalam Bus Station am Eingang des Leela Hotels in einen klimatisierten Stadtbus nach Trivandrum City.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Kovalam!

Text von Volker Dahlheimer

Kovalam / Indien
Hier bemerken Sie das verkleinerte Titelfoto. Für die Vergrößerung klicken Sie bitte auf das Bild.

Grundsätzliche Informationen

Treffen Sie Einheimische immerzu mit angemessenem Respekt. Achten Sie dabei auch auf die Gewohnheiten vor Ort.

Benehmen Sie sich gewissenhaft: Die Emission des Treibhausgases CO2 für den Flug können Sie neutralisieren, zum Beispiel bei myclimate aus der Schweiz. Drosseln Sie den Bedarf an Wasser (z.B. mit weniger Duschen). Pfeifen Sie auf entbehrlichen Plastikmüll. Supporten Sie kleine Gewerbetreibende und nicht internationale Multis.

Gerne können Sie kleine Ausschnitte aus dem Text zitieren. In diesem Fall bitten wir um einen Link.
Vorschlag: Kovalam bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close