Hintergrundbild: © flickr-User: Sagar (modified by UI) - CC BY 2.0

Ideale Reisezeit: Mitte November bis Anfang April

Kaziranga National Park, Indien

Der Nationalpark von Kaziranga liegt im Bundesstaat Assam und ist mit 430 km² Fläche einer der größten Nationalparks in Indien.

Der Park grenzt an das Ufer des Brahmaputra Flusses und zählt zum UNESCO Weltnaturerbe. Er ist Heimat einer Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten. Besonders bekannt ist der Park für seine indischen Panzernashörner. Etwa 1500 Exemplare sind im Nationalpark heimisch. Außerdem sieht der Besucher noch Elefanten, Tiger, Affen, Bisons und Büffel. Auch Hirsche, Languren, Bären, Fischotter und viele Vogelarten gibt es zu Bestaunen.

Das Klima ist vom Monsun geprägt, vor dem das Gebiet nur zwischen November und April geschützt ist. In den übrigen Monaten kann es stark regnen. Oft stehen etwa zwei Drittel der Parkanlage unter Wasser, da der Regen den Fluss Brahmaputra überflutet. Zu dieser Zeit flüchten die Tiere in andere Regionen des Parks. Die Temperaturen im Gebiet sind gemäßigt mit Sommerspitzen von 32°C und einer Tiefsttemperatur von 10°C im Winter.

Aktivitäten im Park

In und um den Nationalpark ist die Hauptattraktion die Beobachtung der Natur und des Wildlebens. Für Touristen werden geführte Touren auf Elefanten oder in Jeeps angeboten. Das Wandern ist im Park nicht erlaubt, da die Gefahr eines Zusammentreffens von Mensch und Tier zu groß ist. Über den Park verteilt befinden sich fünf Beobachtungstürme.

Die Parklandschaft besteht aus Hochgrasfluren, Sumpfgebieten und Waldungen. Das ganze Gebiet ist umgeben von vier großen Flüssen. Die enormen Freiflächen sind mit Elefantengras und tropischen, breitblättrigen Wäldern bedeckt. Außerdem befinden sich zahlreiche Wasserlöcher im Park. Die westliche Seite liegt tiefer als der östliche Teil. Im hochgelegenen Westteil findet man hauptsächlich das Elefantengras vor, während im Osten kürzeres Gras wächst. Für Vögel ist gerade das höhere Grasland ein Paradies. Dort finden sie ideale Lebensbedingungen vor.

Wissenswertes

Im Park kann man sich nur in Begleitung von autorisierten Führern bewegen. Die Ausflüge können im Vorhinein gebucht werden und führen entlang der drei Hauptwege. Es ist auch erlaubt mit dem eigenen Auto in den Park zu fahren, allerdings wiederum nur in Begleitung eines Führers.

Um mehr über den Park und seine Einwohner zu erfahren, gibt es ein Dolmetschzentrum für Touristen. Zusätzlich befinden sich innerhalb des Parks sieben Touristenunterkünfte. Auch außerhalb der Parkgrenzen gibt es private Unterkünfte.

Die beste Zeit, um den Nationalpark zu besuchen, reicht von Mitte November bis Anfang April. Von April bis Oktober ist der Park für Besucher aufgrund der Regenfälle geschlossen.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise in den Kaziranga National Park!

Text von Claudia Wrumnig

Kaziranga National Park Assam / Indien
Links sehen Sie das Titelbild. Für eine größere Darstellung bitte anklicken.

Allgemeine Reiseinfos

Behandeln Sie die ansässigen Menschen immer mit einer angebrachten Wertschätzung. Beachten Sie dabei bitte ebenfalls landestypische Gebräuche.

Handeln Sie verantwortungsfreudig: Den Kohlendioxid-Ausstoß Ihres Fluges kann man wiedergutmachen, etwa bei dem Klimakompensationsanbieter atmosfair. Mindern Sie Ihren Wasserbedarf (z.B. mit kürzer unter die Dusche gehen). Pfeifen Sie auf unnötigen Verpackungsmüll. Unterstützen Sie kleine Gewerbetreibende statt Großunternehmer.

Wir freuen uns über jeden Link zu dieser Seite!
Vorschlag: Kaziranga National Park bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close