Hintergrundbild: © Jakfoto Productions (modified by UI) - CC BY-SA 2.0

In einem malerischen Tal umgeben von Bergwäldern

Imphal, Indien

Imphal ist das kulturelle, kommerzielle und politische Zentrum des Bundesstaates Manipur

Die Stadt liegt auf 786 Metern Seehöhe in einem malerischen Tal, das von bewaldeten Bergen umgeben ist. Das Tal wird von mehreren kleinen Flüssen durchdrungen, die in den umliegenden Bergen ihren Ursprung haben. Diese Teilung in Tal und Gebirge findet sich im ganzen Staat wieder. Die Bewohner der jeweiligen Landschaft haben ihre eigenen Bräuche und Dialekte entwickelt. Im zweiten Weltkrieg erlangte Imphal traurige Berühmtheit als Schauplatz von Kämpfen zwischen den Alliierten, Japan und der indischen Nationalarmee. Zwei Soldatenfriedhöfe zeugen heute von dieser schweren Vergangenheit.

Das Klima in Imphal wird von feuchtheißen Sommern und kalten, trockenen Wintern bestimmt. Das Thermometer zeigt im Sommer maximal 36°C an, während die Temperatur im Winter im Normalfall nicht unter den Gefrierpunkt sinkt. In den Sommermonaten kommt es aufgrund des Monsuns zu starken Regenfällen.

Sehenswürdigkeiten

Der Shri Govindaji Tempel liegt inmitten der Stadt. Er wird von zwei goldenen Kuppeln überdacht und ist Krishna geweiht. An den Tempel angrenzend befinden sich die Ruinen des Palastes von Kangla, einstiger Sitz der Maharadschas von Manipur.

Der zentrale Bazar der Stadt ist der Khwairamband Bazar. Dort bieten ausschließlich Frauen ihre Ware zum Verkauf an. Von Gemüse und Fisch über Schmuck, Kunsthandwerke und Kosmetik findet man alles vor. Im Gegensatz zu vielen anderen Märkten ist hier allerdings das Handeln über den Preis nicht üblich.

Das Staatsmuseum von Manipur stellt Objekte aus, die von der Vergangenheit Manipurs zeugen. In der Ausstellung sieht der Besucher Bilder, Waffen, Textilien und Kunstgegenstände aus der Geschichte des Staates.

Das Konghampat Orchidarium beheimatet 120 Orchideenarten, darunter einige sehr seltene Exemplare. Der Zoologische Garten Manipur befindet sich etwa 6 km außerhalb der Stadt. Er fügt sich perfekt in seine Umgebung ein, mit einer großen Anzahl an Freiflächen.

Im Zentrum der Stadt befindet sich der älteste Polo-Platz der Welt, ein Überbleibsel der Briten. 

Ausflugsziele in der Umgebung

Der Keibul Lanjao Nationalpark wurde 1975 gegründet und besetzt ein Gebiet von rund 40 km2. Der Park liegt am Ufer des Loktak Sees und ist Heimat für eine vom Aussterben bedrohte Rehart, namens Sangai. Derzeit sind  noch 162 Tiere im Nationalpark beheimatet.

Der Loktak See ist der größte Frischwassersee im Nordosten Indiens. Im Zentrum des Sees befinden sich zwei kleine Inseln. Angler freuen sich über die Möglichkeit des Fischens im See. Vogelliebhaber können an seinem Ufer seltene Arten beobachten und für Verliebte bietet sich eine romantische Bootsfahrt auf dem See an.

Moirang liegt etwa 45 km südlich von Imphal. Es ist ein altertümliches Dorf, das die die Kultur und Traditionen von Manipur zeigt. Das Festival Moirang Lai Haraoba findet jährlich im Mai statt im Dorf statt. Männer und Frauen singen und tanzen in traditionellen Kostümen.

Tipps und Tricks

Imphal besitzt einen Flughafen, der sich etwas außerhalb des Stadtzentrums befindet. Flugzeuge verkehren täglich von Neu-Delhi über Guwahati nach Imphal. Eine Zugverbindung von Guwahati nach Imphal befindet sich derzeit in Planung. Auch Buse verkehren regelmäßig zwischen Guwahati und Imphal. Die Reise ist lang, belohnt aber mit einer einzigartigen Aussicht auf die Landschaft Manipurs.

Touristen benötigen für die Einreise eine Sondererlaubnis, die schriftlich beantragt werden kann. Die beste Zeit, um Imphal zu besuchen reicht von Oktober bis Februar. Englisch wird im Allgemeinen häufig gesprochen, ansonsten sprechen die Einwohner hauptsächlich Manipuri oder Hindi.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Imphal!

Text von Claudia Wrumnig

Imphal / Indien
Hier links finden Sie das Titelfoto. Für eine größere Darstellung bitte auf das Foto klicken.

Allgemeine Urlauberinfos

Im Gespräch behandeln Sie die ansässigen Menschen immerzu mit angemessenem Respekt. Achten Sie dabei auch auf regionale Traditionen.

Benehmen Sie sich verantwortungsvoll: Den Kohlendioxid-Ausstoß Ihres Fluges können Sie kompensieren, etwa bei atmosfair mit Sitz in Deutschland. Mindern Sie den Verbrauch von Wasser (z.B. mit weniger Duschen). Verzichten Sie auf überflüssigen Plastikmüll. Befürworten Sie kleinere Familienunternehmen und nicht internationale Multis.

Gerne dürfen Sie diesen Beitrag verlinken, wir freuen uns darüber!
Vorschlag: Imphal bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close