Hintergrundbild: © Arpan Mahajan (modified by UI) - CC BY-SA 4.0

Der Sonnentempel: spektakuläres Beispiel religiöser Architektur

Konarak, Indien

Konarak ist ein kleiner Ort im indischen Bundesstaat Orissa und liegt 65 km von der Hauptstadt Bhubaneshwar entfernt.

In Konarak befindet sich eines der spektakulärsten Beispiele religiöser Architektur, der Sonnentempel. Die Anlage zählt zu den größten Touristenattraktionen Indiens und wurde 1984 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Konarak befand sich früher unmittelbar an der Küste. Aufgrund von Landerhebungen liegt der Ort heute etwa 3 km vom Meer entfernt. Sein schöner Sandstrand und die reiche Tropenlandschaft machen Konarak zu einem beliebten Urlaubsziel. Die beste Reisezeit ist zwischen Oktober und März.

Sehenswürdigkeiten in Konarak

Sonnentempel-Konarak
Der kolossale und reich ornamentierte Bau stammt aus dem 13. Jahrhundert und befindet sich am Golf von Bengalen. Er wurde dem Sonnengott Surya zu Ehren gebaut und ist berühmt für seine erotischen Skulpturen. Seefahrer benutzten ihn einst als Orientierungshilfe und nannten ihn daher „Schwarze Pagode“, da der Tempel wie eine schwarze Masse emporragte. Den Hauptkomplex des Tempels stellt der mythische Wagen des Sonnengottes dar, der durch den Himmel fährt. 24 Speichenräder, jedes einzelne etwa 3 m hoch, formen den Sockel, auf dem ein Turm und eine Vorhalle stehen. Reliefs, die Surya, Musikanten, Tänzerinnen, Tiere sowie Männer und Frauen in erotischen Positionen zeigen, zieren den Sockel. Der Tempel wird von sieben Pferden gezogen und zwei Löwen bewacht. Die sieben Pferde stehen für die sieben Tage der Woche und die 24 Räder symbolisieren die Stunden eines Tages. Auf der Rückseite des Haupttempels ist noch ein Standbild von Surya aus grünem Granit erhalten.

Das Sonnentempel-Museum
Neben der Sonnentempelanlage befindet sich das gleichnamige Museum, das eine reiche und interessante Sammlung von ausgegrabenen Skulpturen des Sonnentempels zeigt.

Ausflüge in die Umgebung Konaraks

Kuruma
Kuruma ist ein kleines Dorf etwa 8 km außerhalb von Konarak. Bekannt ist es für die Funde alter buddhistischer Bilder.

Chaurasi
In Chaurasi befindet sich der Schrein von Barahi, der Muttergottheit mit dem Gesicht eines Ebers.

Weitere Ausflugsziele in der Umgebung

  • Ramachandi
  • Astranga
  • Kakatapur
  • Pipli

Tipps
Wer im Dezember nach Konarak reist, kommt in den Genuss eines ganz besonderen Festes. Jedes Jahr findet in Konarak zu dieser Zeit das Festival des klassischen indischen Tanzes statt. Der Tanz ist in Indien noch heute lebendiger Bestandteil der Kultur. In Indien werden bis heute acht klassische Tanzstile anerkannt. Odissi nennt sich jener Tanzstil in Orissa. Die Aufführungen des traditionellen Odissi-Tanzes erfreuen sich ausgesprochener Beliebtheit.

Viel Spaß und viele Eindrücke auf Ihrer Reise nach Konarak!

Text von Mag. Michaela Vogl

Konarak / Indien
Hier links sehen Sie das verkleinerte Titelfoto. Für die Vergrößerung bitte anklicken.

Wohlbekannte Infos zu Fernreisen

Treffen Sie die Lokalbevölkerung immer mit Respekt. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf lokale Gepflogenheiten.

Reisen Sie verantwortungsbewusst: Den Kohlendioxid-Ausstoß Ihres Fluges können Sie neutralisieren, etwa bei atmosfair mit Sitz in Deutschland. Reduzieren Sie den Bedarf an Wasser (z.B. mit kürzer Abduschen). Verringern Sie beim Einkaufen entbehrlichen Verpackungsmüll. Supporten Sie lokale Kleinhändler anstatt Großkonzerne.

Gerne dürfen Sie diesen Artikel verlinken, wir freuen uns darüber!
Vorschlag: Konarak bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close