Hintergrundbild: © Joshua Singh - CC BY 2.0

Eine Reise zu den Wohnsitzen der Götter

Char Dham, Indien

Char Dham ist ein Begriff für vier sehr heilige Hindu-Tempel: Badrinath, Kedarnath, Yamunotri und Gangotri im indischen Himalaya.

Char Dham hat sich zu einem wichtigen Ziel für Pilger entwickelt.

Bitte beachten Sie:
Die Saison dauert von Mitte April bis in den November. Sehr gefährlich ist eine Reise in der starken Monsunzeit, meist ab dem späten Juli für eine Dauer über 2 Monate. Leider kommen immer wieder Menschen bei Erdrutschen oder Felsstürzen in Bussen oder Jeeps ums Leben.

Badrinath
© Michael Scalet - CC BY-SA 2.0

Badrinath

Der Badrinath-Tempel ist die Wohnstatt des Gottes Vishnu, Sie finden ein Idol aus schwarzem Granit.

Der Tempel liegt auf einer Höhe von 3.130 Meter am Ufer des Alaknanda.

In der Nähe des Tempels gibt es eine Thermalquelle mit heißem schwefelhaltigem Wasser, bekannt als Tapt Kund.

Badrinath erreichen Sie in einer Zwei-Tagesreise von Kedarnath oder den Ortschaften in der Ebene.

Kedarnath

Kedarnath Kedarnath - © WP-User: Kiranmadhu.e (modified by UI) - GFDL

Der Tempel von Kedarnath widmet sich dem Gott Shiva. Der über 1.000 Jahre alte Tempel liegt auf einer Höhe von 3.580 Metern und ist aus großen, schweren und gleichmäßig geschnitten grauen Steinplatten gebaut. Er verfügt über eine Garbha Griha wo sich eine konische Felsformation und Mandapam Sitzgelegenheiten für Besucher befinden. Eine große Statue von Nandi Bull liegt außerhalb der Tempel-Tür. Kedarnath ist in äußerster Randlage der vier Standorte von Char Dham und wird durch einen atemberaubend schönen schneebedeckten Gipfel flankiert.

Kedarnath erreichen Sie in einer Zwei-Tagesreise von Gangotri oder den Ortschaften in der Ebene.

Gangotri

Gangotri Gangotri - © vasilygureev - Fotolia

Quelle des Ganges (Ganges River) und Sitz der Göttin Ganga.
Der Schrein liegt auf einer Höhe von 3.200 Metern inmitten Deodar- und Pinienwäldern.

Im Fluss untergetaucht befindet sich ein natürliches Gestein, wo der Mythologie nach Gott Shiva saß, wenn er die Göttin Ganga empfing. Sie erreichen diese heilige Stätte innerhalb einer Tagesreise ausgehend der Orte Rishikesh, Haridwar oder Dehra Duhn. Von Yamunotri dauert die Anreise 2 Tage.

Yamunotri

Yamunotri Yamunotri - WP-User: Atarax42 - GFDL

Yamuna, die Göttin des Flusses wird im Yamunotri-Tempel verehrt. Auf 3.235m Seehöhe entdecken Sie ein Götzenbild aus schwarzem Marmor. In der Nähe des Tempels finden Sie auch eine heiße Schwefelquelle. Der Tempel ist nur über einen 6km langen Fußmarsch von der Ortschaft Hanuman Chatti aus erreichbar. Alternativ können auch Pferde vor Ort gemietet werden

Genießen Sie Ihre Reisen zu den heiligen Stätten!

Char Dham / Indien
Links erkennen Sie das verkleinerte Hintergrundbild. Zum größer Darstellen bitte auf das Foto klicken.

Beiläufige Infos zu Fernreisen

Treffen Sie die Bewohner vor Ort stets mit der notwendigen Anerkennung. Beachten Sie dabei bitte ebenfalls landestypische Gebräuche.

Benehmen Sie sich verantwortungsfreudig: Die CO2-Emission der Flugreise kann man kompensieren, beispielsweise bei der schweizerischen Organisation myclimate. Drosseln Sie den Bedarf an Wasser (z.B. mit kürzer Abduschen). Verringern Sie beim Einkaufen entbehrlichen Plastikmüll. Supporten Sie lokale Kleinhändler anstatt Großkonzerne.

Sie betreiben selbst eine Webseite? Dann verlinken Sie doch zu unserem Text.
Vorschlag: Char Dham bei Urlauberinfos

DestinationDestinationAttraktionAttraktion Karte schließen Close